Mittwoch, 16. Mai 2018

Erdnussberge selber machen

Wir essen unheimlich gern Erdnussberge. Und bei 4 Personen im Haushalt ist eine Tüte mit 250 g Inhalt schneller leer als man gucken kann. Und besonders günstig sind sie auch nicht im Handel. Die Packung kostet meist um die 2 Euro. Also warum nicht einfach selber machen. Ich habe es ausprobiert und es hat funktioniert. Natürlich wurde gleich eine größere Menge gemacht, genauer gesagt waren es am Ende 700 g.


Ihr braucht nur 3 Dinge für die Zubereitung, 300 g geröstete Erdnüsse ohne Salz, 400 g Schokolade, nach Belieben Vollmilch, Zartbitter oder Weiße. Mini Muffinformen 35x22 mm (gibt es in Drogerien,72 Stück für 0,99 Euro)


Ich habe einfach die Osterhasen genommen, die bei uns noch immer vom Osterfest übrig waren.
Gebt die Schokolade in einen Topf und lasst sie bei schwacher Hitze schmelzen. Achtet darauf, dass dieser Vorgang langsam geschieht, da sonst die Schokolade am Boden anbrennt.


Unter ständigen Rühren erhaltet ihr eine cremige Masse. Hebt dann die Erdnüsse vorsichtig unter die flüssige Schokolade. Lasst die Mischung dann für 2-3 Minuten stehen, sodass sie anfängt einzudicken.


Rührt ab und zu die Nusscreme um, damit keine "Haut" entsteht. Dann fühlt ihr jeweils einen Esslöffel voll in die kleinen Muffinformen.


Je nach gewünschter Größe der Erdnussberge, die Menge der Masse anpassen. Die hergestellte Creme reicht für ca. 30 Stück.


Wenn ihr die gesamte Masse in allen Förmchen verteilt habt, stellt ihr die noch warmen/weichen Erdnussberge für 2 Stunden in den Kühlschrank, sodass die Schokolade wieder richtig durchhärtet.


Nach dieser Zeit löst ihr einfach die Papierförmchen ab und fertig sind die eigenen Erdnussberge. Natürlich kann man das Grundrezept noch nach Geschmack verfeinern, zum Beispiel mit Vanille, Zimt oder einer leichten Zitronennuance.


Wenn ich alle Zutaten preislich zusammen rechne, kostet mich die eigene Herstellung knapp 2,50 Euro. Dafür bekomme ich aber auch die 3-fache Menge, gegenüber der Sorten im Handel. Und der Zeitaufwand liegt maximal bei 20 Minuten.

Und was sagt ihr, sehen doch richtig lecker aus, oder?


Kommentare:

  1. Lecker sehen sie aus . Ich will jetzt auch welche :))
    Dir jetzt welche vom Teller mops .
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dann mach sie doch einfach mal, geht super schnell.

      Löschen
  2. WOW, da läuft mir das Wasser im Mund zusammen :-) Finde die Idee von dir, "alte" Osterhasen zu verwenden super! Da ich keine Erdnüsse mag würde ich das ganze mal mit z.B. Mandeln zubereiten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mit Mandeln kann ich mir das auch gut vorstellen, werde ich probieren.

      Löschen
  3. Wirklich eine tolle Idee, so kann man Schokoladenreste gut weiter verarbeiten. Würde auch gern probieren :-) LG Steffen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, so kann man gut Osterhasen und Co. verwenden.

      Löschen
  4. Wir kaufen auch ab und an die Originale von L....auf selber machen bin ich noch garnicht gekommen. Klingt einfach und der Aufwand ist gering. So lecker wie die aussehen, muss ich das unbedingt probieren. Danke für den Tipp. LG Delia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bin gespannt, wie dein Urteil dann ausfällt...

      Löschen
  5. Das schmeckt sicherlich mega lecker!
    Liebe Grüße an dich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja sind lecker, kaum vom Original zu unterscheiden.

      Löschen
  6. Lecker, die mache ich auf jeden fall nach, vielen Dank für den Tipp.
    Liebe Grüße Susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hoffe du berichtest dann auch über deinen Versuch :-)

      Löschen
  7. Antworten
    1. jupp...aber nicht für die Bikinifigur ;-)

      Löschen
  8. Liebe Romy,
    oh, da komme ich gerne mal vorbei.
    Liebe Grüße Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die werden dann aber schon alle sein, hihihihihihi

      Löschen
  9. Die sehen köstlich aus LG Leane

    AntwortenLöschen
  10. Das kann man bestimmt auch mit den K-Classic Royal Nuts machen --- Lecker!
    LG Nancy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da sind den Ideen keine Grenzen gesetzt, einfach nutzen was man mag.

      Löschen
  11. Die sehen megalecker aus. Ich liebe die Dinger ja auch :-)

    LG Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wer sie ganz groß mag, nimmt einfach größere Muffinformen :-)

      Löschen
  12. Thanks for the interesting post) Have a nice weekend)

    AntwortenLöschen
  13. Que ganas de probar esos dulces!feliz fin de semana!😋😋😋

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. La preparación es muy simple, solo tuve que probarlo.

      Löschen
  14. Liebe Romy, die sehen wirklich klasse aus! Da läuft mir gleich das Wasser im Mund zusammen =)
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende :-*
    Liebe Grüße, Cindy ❤ www.fraeulein-cinderella.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich würde mich freuen, wenn du sie einfach mal ausprobierst...

      Löschen
  15. Nun habe ich endlich eine Idee, wie ich die Osterhasen noch verwenden kann, die da noch im Kühlschrank auf ihren Verzehr warten :D

    Hatte dir ja auf Twitter schon geschrieben, dass sie ein wenig wie Schoko Crossies ausschauen, die ja auch nicht gerade preiswert sind ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das stimmt, die sind auch nicht gerade günstig. Naja, dann werden deine Osterhasen nun auch endlich verzehrt :-)

      Löschen

Mit dem Abschicken deines Kommentars bestätigst du, dass du die Datenschutzerklärung gelesen hast und diese akzeptierst.
Weiterhin erklärst du dich mit der Speicherung und der Verarbeitung deiner Daten (Name, ggf. Website, Zeitstempel des Kommentars) sowie deines Kommentartextes durch diese Website einverstanden.Dein Einverständnis kannst du jederzeit über die Kontaktmöglichkeiten im Impressum widerrufen.Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Weitere Informationen dazu findest du in der Datenschutzerklärung von Google.

Über Eure Kommentare freue ich mich sehr. Sie werden nach meiner Freischaltung sichtbar. Spamverdächtige Kommentare werden nicht freigeschalten.

-->