Mittwoch, 25. April 2018

Kneipp Nährendes Trockenöl

* Beitrag enthält Werbung *
Kneipp steht seit ewigen Zeiten für hochwertige Naturkosmetik. Ich nutze die Marke gern und regelmäßig. Das Sortiment ist groß und vielschichtig. Oft kommen neue und interessante Produkte dazu. Eins davon möchte ich euch gern zeigen, dass ich von der lieben Leane als Überraschung bekommen hatte. Das Nährende Trockenöl.


Trockenöl klingt im ersten Moment etwas gewöhnungsbedürftig, das gebe ich zu. Die Bezeichnung erklärt, dass das Produkt sehr schnell in die Haut einzieht, ohne einen störenden Fettfilm zu hinterlassen.
Das Anwendungsgebiet ist vielseitig, z.B. Körperpflege, Gesichtspflege oder für die Haare.
Das enthaltene Kamelie. und Arganöl pflegen die Haut mit bis in die Tiefe mit ihren ungesättigten Fettsäuren.
Die Haut wird weich, geschmeidig und regeneriert sich, ohne zu kleben. Die Haut kann atmen.


Die natürliche Schutzbarriere wird gestärkt. Als Haarpflege nährt das Öl strapaziertes Haar, pflegt die Spitzen und schenkt einen schönen Glanz. Hierfür nutze ich es am meisten, da es für mein Mischhaar effektiver ist als normale Haaröle. Intensive Pflege ohne dass die Haare schnell nachfetten.
Das Öl wird dank der Pumsprayflasche schön fein/nebelartig auf der Haut verteilt, was die Dosierung optimiert. Der Duft überzeugt auf ganzer Linie, ich würde ihn als zarten Vanillehauch beschreiben.

Wie es bei Kneipp die Philosophie ist, sind keine Paraffine, Silikone, Mineralöle und Konservierungsstoffe enthalten. Auch führt die Firma keinerlei Tierversuche für die Entwicklung ihrer Produkte durch. Einziger kleiner Kritikpunkt ist das enthalten Palmöl.

Die Sprayflasche mit dem edlen goldfarbenen Design enthält 100 ml und kostet knapp 10 Euro. Erhältlich in allen gängigen Drogeriemärkten. Weitere Information findet ihr direkt auf Kneipp.
Fazit: Ein leichtes Pflegeöl für viele Anwendungsbereiche. Für mich das passende Finish bei meiner Haarpflege. Habt ihr das Öl auch schon ausprobiert???


An der Stelle bedanke ich mich nochmals bei der lieben Leane Zimmermann, dass sie mir dieses tolle Produkt zugeschickt hat. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.



                                                                     - Beitrag enthält Werbung -


Sonntag, 22. April 2018

1. Update Gartenexot 2018

* Beitrag enthält Werbung *
Die Zeit vergeht so schnell, dass ich euch mal wieder auf den aktuellsten Stand bringen möchte, was den Gartenexot 2018 betrifft. Die Entscheidung war ja auf Erdnüsse gefallen. Die Aussaat ist längst erfolgt und es sieht derzeit mehr als bescheiden aus. Von den 12 Korn ist nicht eins aufgegangen, bis jetzt. Die Keimdauer wird mit 15-21 Tagen angegeben. Und da ich es nicht so eng sehe, hab ich mit dem Update knapp 30 Tage gewartet.


Da solche Anblicke mich doch immer wieder deprimieren, habe ich weiterhin meine Augen offen gehalten, wenn ich Gärtnereien oder Baumärkte besuchte, um evtl. eine Alternative zu haben.
Und ich hab Sie, ein historisches Saatgut.
Das Rattenschwanzradies wurde vor mehr als 200 Jahren aus Asien nach Europa eingeführt. Das Besondere an ihnen ist, dass die Radieschen nicht wie gewöhnlich unter der Erde reifen, sondern als Schotten an den Stielen reifen.


Diese können roh als auch gedünstet gegessen werden. Solch altes Saatgut ist in Vergessenheit geraten und kommt in meinen Augen wie ein Exot daher.
Ich hoffe, ihr seit damit einverstanden, dass ich kurzfristig den Gartenexoten 2018 austausche, da sonst die diesjährige Aktion schon beendet wäre, bevor sie richtig begann.

Die Erdnüsse bekommen trotz allem noch eine Gnadenfrist, vielleicht lässt sich das ein oder andere zarte Pflänzchen noch blicken.


                                                              * Eigenkauf *

             
                                                             - Beitrag enthält Werbung -


Mittwoch, 18. April 2018

3. Aylin Augenserum Gewinnspiel

* Beitrag enthält Werbung*
Schwupps, und schon befinden wir uns im 2. Quartal des Jahres. Und wie versprochen, verlose ich das nächste Aylin-Augenserum von Athos Natural aus Griechenland an Euch. Wer das erste mal auf meinem Blog ist, kann hier den Testbericht dazu lesen. Das sehr hochwertige Serum unterstützt eure Haut im Kampf gegen das Altern mit natürlichen Inhaltsstoffen. Das Serum hat einen Wert von knapp 20 Euro und einen Inhalt von 10 ml.



Auch beim 3. Gewinnspiel ist die Teilnahme wieder super einfach. Beantwortet folgende Frage per Kommentar:


                            Auf welchem Kontinent liegt Griechenland ???


Teilnahmebedingungen:
* beantwortet die Gewinnspielfrage richtig
* ihr müsst 18 Jahre alt sein
* Gewinnspiel darf geteilt werden, ist aber keine Pflicht
* seit oder werdet Leser von meinem Blog
* Teilnahme nur mit Wohnsitz in Deutschland, Österreich, Schweiz
* der Gewinner wird per E-Mail informiert und auf dem Blog benannt
* der Gewinner ist einverstanden, dass der Hersteller die Adresse erhält
* Teilnahmeschluß ist dieses mal der 30.04.2018


Ich drücke euch allen fest die Daumen :-) 




Das gezeigte Produkt erhielt ich von der Firma Athos Natural, diese stellt auch den Gewinn zur Verfügung.



                                                             - Beitrag enthält Werbung -




Hinweis: Eure Mailadressen werden nach Ablauf des Gewinnspiels gelöscht. Ich nutze diese einzig und allein für den Fall der Gewinnbenachrichtigung. Im Gewinnfall benötige ich die Anschrift zum Weiterleiten an Athos Natural, da das Serum direkt vom Hersteller verschickt wird. Die Anschrift des Gewinners wird danach nicht weiter verwendet!

Sonntag, 15. April 2018

Nivea Sun UV-Gesicht

* Beitrag enthält Werbung *
Wahnsinn, wie schnell sich das Wetter doch ändert. Zu Ostern war es kalt mit Schneeregen und knapp 7 Tage später haben wir die Grillsaison bei 23 Grad eröffnet. Da nun die Temperaturen wieder ansteigen und die Sonne scheint, ist es an der Zeit Sonnenschutz zu benutzen. Passend dazu hat Nivea Sun ein Produkt speziell für das Gesicht auf den Markt gebracht und dieses habe natürlich getestet.


UV-Strahlen und ständige Sonneneinstrahlung führen zu vorzeitiger Hautalterung. Der neue UV-Gesicht mattierender Sonnenschutz von Nivea wirkt dem entgegen. Anders als normale Sonnencreme fettet sie nicht und kann dadurch als normale Tagescreme angewendet werden. Der Lichtschutzfaktor liegt bei 50. Aufgrund der mattierenden Wirkung kann sie als Make-Up Unterlage genutzt werden.


Ich habe die Creme einige Zeit verwendet und kann sagen, dass sie wirklich nicht fettet. Meine Haut wird über Stunden sehr gut mattiert, auch im Stirn- und Kinnbereich. Der Geruch ist der typische für Sonnencreme.
Die Inhaltsstoffe sind leider nicht nach meinem Geschmack, man findet die umstrittenen UV-Filter, die evtl. den Hormonhaushalt verändern können. Auch stehen einige dieser Filter in Verdacht, die Zellen so zu beeinflussen, dass es zur Tumorbildung kommen kann.

Die Tube mit 50 ml Inhalt kostet knapp 10 Euro und ist in sehr vielen Drogerien erhältlich.
Fazit: An sich überzeugte mich das Hautgefühl, aber das Gesamtpaket entspricht nicht meinen Vorstellungen. Für Kinder würde ich diese Creme auf gar keinen Fall nutzen. Mein Mann hat sie jetzt in Gebrauch, da er den ganzen Tag als Garten- und Landschaftsbauer im Freien tätig ist und er nicht so genau auf Inhaltsstoffe achtet.


PS: Ich habe eine weitere Sonnenschutz-Gesichtspflege am Start, die zeige ich euch demnächst, mal sehen wie die sich so schlägt ;-)


Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Firma Nivea. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.


                                                                   - Beitrag enthält Werbung - 



Mittwoch, 11. April 2018

Melitta Selection des Jahres 2018

* Beitrag enthält Werbung *
Ich freue mich, euch wieder die Selection des Jahres von Melitta vorstellen zu dürfen. Bereits die letzten 4 Jahre kam ich in den Genuss, die besonderen Kaffeevarianten ausgiebig zu testen. Die Berichte dazu findet ihr hier auf dem Blog, nutzt bei Interesse einfach die Suchfunktion.
Die Kreation des Jahres 2018 verspricht eine samtige Karamell-Note.


Die Bohne stammen von den Honduras von der Kaffeebaumsorte Solombra. Das Land in Mittelamerika ist berühmt für seine hohe Qualität an Kaffee. Die Sorte Solombra zeichnet sich durch ein weiches Aroma aus, dass süßlich an Karamell erinnert im Abgang.


Beim Öffnen der Packung strömt einem ein kräftiges Aroma entgegen, die Bohnen sind recht dunkel geröstet, dadurch ist der Geschmack sehr intensiv, was Stärke 3 entspricht. Das Karamell-Aroma nimmt man wirklich dezent wahr, sodass man eine leichte Süße empfindet. Um so feiner man die Bohne mahlt, desto intensiver wird das Aroma.
Wer Kaffee mag, wird hier an dem vollmundigen Geschmack Gefallen finden.

Der Kaffee ist erhältlich in der 1 kg Packung, zum Preis von ca. 10 - 13 Euro. Erhältlich ab sofort in vielen Supermärkten. Auch als Filterkaffee erhältlich.
Fazit: Mir gefällt die Selection 2018 sehr gut und begeistert mehr, als mein Favorit aus dem Jahre 2016. Die Karamellnote passt auch perfekt zum Backen oder zum Verfeinern von Desserts. Wer von Euch hat sie schon probiert?


Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Testplattform "brandsyoulove". Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.




                                                                              - Beitrag enthält Werbung - 

Sonntag, 8. April 2018

Happy Skin Naturkosmetik Teil 2

*Beitrag enthält Werbung*
Mitte März hatte ich euch ja die tollen Gesichtspflegeprodukte der Marke Happy Skin vorgestellt. Ich war mehr als begeistert, sodass ich nun das Sortiment der Körperpflege etwas näher unter die Lupe genommen habe. Und eins vorweg, auch hier kann man wirklich von hochkarätiger Qualität sprechen. Im einzelnen habe ich folgendes die letzten Wochen angewendet und ausgiebig getestet.


Das Lavendel-Gesichtspeeling eignet sich besonders für trockene, empfindliche und normale Haut. Die enthaltenen Lavendelblüten wirken entzündungshemmend und entfernen schonend abgestorbene Hautzellen. Das beigemischte Biorosenwasser beruhigt während des Peelingvorganges die Haut. Das Peeling ist sofort gebrauchsfertig und ist sehr ergiebig, bereits eine erbsengroße Menge reicht für das gesamte Gesicht. Man nimmt einen sehr kräftigen Lavendelgeruch wahr, was ich als angenehme empfinde. Die Haut fühlt sich nach der Anwendung weich und geschmeidig an. Zur hygienischen Entnahme ist ein kleiner Spachtel enthalten.
Die Dose mit 100 ml kostet aktuell 17,00 Euro.


Die Fußcreme pflegt stark strapazierte Füße mit Sheabutter. Rissige und trockene Haut wird intensiv mit Feuchtigkeit versorgt. Kakaobutter und Aloe Vera sorgen für weiche sanfte Fersen. Pfefferminzöl, Zimt und Teebaum verhindern schlechte Gerüche und vitalisieren die Füße angenehm. Wer nach einem langen Arbeitstag seinen Füßen was Gutes tun möchte, lagert die Creme einfach im Kühlschrank und gönnt sich dann am Abend eine erfrischende Massage. Die Creme zieht schnell ein und hinterlässt keinen Fettfilm
Auch hier ist ein Spachtel zur hygienischen Entnahme dabei.
Die Dose mit 100 ml kostet knapp 17,00 Euro.

Der Rubin Lippenpflegestift enthält Biomandelöl und zaubert einen Hauch Farbe auf die Lippen. Die Konsistenz ist angenehm und der dezente Duft nach Waldbeeren spricht sehr an. Die Lippen sind optimal mit Feuchtigkeit versorgt und sehen auch noch super aus durch den schimmernden Glanz.
Der Stick beinhaltet 10 ml und ist für 6,00 Euro erhältlich.


Soap-Bonbons. Ich liebe Sie! Kleine traumhaft riechende Bio-Seifen. Optisch wunderschön gestaltet. In den Varianten Vanille und Schokolade. In ihrem zarten Design erinnern sie eher an Pralinen. Ich nutze sie unheimlich gern zum Baden, sie pflegen die Haut samtig weich und reinigen gründlich. Auch als Duftspender fürs das Bad sind sie ein super Blickfang.
Die 3-er Geschenkpackung kostet ca.15 Euro.

Alle getesteten Produkte haben auf ganzer Linie überzeugt. Ich kann euch nur empfehlen, den Shop von Happy Skin mal zu durchstöbern. Ihr werdet garantiert fündig.
Fazit: Ob Gesichtspflege oder Körperpflege, mit Happy Skin verwöhnt man seine Haut mit sehr hochwertiger Naturkosmetik. Eine der besten Marke die ich bisher verwendet habe.


Die oben gezeigten Produkte erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Firma Happy Skin Naturkosmetik. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zu den Produkten handelt.



                                                                         - Beitrag enthält Werbung -



Mittwoch, 4. April 2018

Halley Kekse

* Beitrag enthält Werbung *
Ich hoffe ihr hattet ein tolles Osterfest und ein schönes langes Wochenende. Wir haben unsere erste Radtour unternommen, am schönen Saaleufer entlang, obwohl es sehr kalt war :-( . Und da bei uns der Proviant für unterwegs nicht fehlen darf, landeten Schokoladenkekse von Ülker im Rucksack. Entdeckt hatte ich die Halley Kekse im Regal unseres Supermarktes.


Bei den Keksen handelt es sich um einen lockeren Biskuitteig mit einer luftigen Marshmallow-Creme im Inneren, ummantelt von Vollmilchschokolade.


Durch die äußere Schokolade ist der Teig im Inneren schön weich. Das Zusammenspiel mit der Creme ist wirklich ein Genuss. Durch die Rundumverpackung werden die Kekse geschützt vor dem Zerdrücken. Also praktisch für unterwegs. Ab und an, gibt es für die Kids einen Halley auch in die Frühstücksdose in der Schule ;-) , immer nur Obst und Gemüse kann eben auch nicht begeistern.


Der Keks ist recht groß und hat ein Gewicht von 30 g, für zwischendurch vertretbar. Was mich ein wenig stört, ist das enthaltene Palmöl - da hätte man gut und gerne hochwertige Öle nutzen können wie Sonnenblume.

Die Nährwerte sind typisch für Kekse, die ja zu den Süßigkeiten zählen. Daher ist ein Verbrauch nur in Maßen zu empfehlen. Erhältlich im 10er Pack, sprich 300 g, in diversen Supermärkten. Für Allergiker: Kann Spuren von Haselnüssen enthalten. Das Produkt ist nicht glutenfrei, nicht vegan, und enthält Laktose. Hergestellt wird die Leckerei in der Türkei. Kostenpunkt in etwa 2,00 Euro.
Fazit: Lecker....wer gern Kekse mit Schokolade isst, wird hier begeistert sein. Ausprobieren lohnt sich auf jeden Fall. Wer kennt diese Kekse?


                                                    * Eigenkauf *


                                                            - Beitrag enthält Werbung -