Sonntag, 26. Februar 2017

Gartenexot 2017

Nun ist schon wieder Ende Februar und wir starten langsam in die Gartensaison. Zeit wird´s, denn langsam kann sich der Winter verabschieden. Und wie es in jedem Jahr Brauch ist, gibt es auch diesesmal wieder den Gartenexoten. Die Wahl fiel auf die Wassermelone. Meine treuen Leser werden denken "Häh, hatten wir doch schon"....Richtig und zwar 2014. Aber damals hatte ich auf ganzer Linie Pech und konnte zum Schluss keine Ernte präsentieren. Zur Erinnerung hier nochmal das tragische Ende.


Und da ich diesen schmerzlichen Verlust von vor 3 Jahren nicht verarbeitet habe (quatsch, ich bin nur ein schlechter Verlierer), erfolgt ein zweiter Versuch. Vielleicht klappt es diesesmal und wir können im Hochsommer bei 30 Grad im Schatten selbst geerntete gekühlte Wassermelone am Pool geniessen.
Wow, dieser Satz spornt mich jetzt aber an ;-)

Ich werde nun damit beginnen, im Zimmergewächshaus die Pflanzen vorzuziehen, die dann hoffentlich reichlich im Mai ins Freiland umziehen können.

Es würde mich freuen, wenn ihr auch dieses Jahr die Serie des Gartenexoten wieder mitbegleitet. In regelmäßigen Abständen erfolgen wie üblich die Update´s, aber den Ablauf kennt ihr ja.

Ich hoffe ihr seit mit meiner Entscheidung einverstanden, wer Tipps hat - dass es diesmal besser gelingt  - kann sie mir gern im Komentarfeld nennen.




Mittwoch, 22. Februar 2017

lavera Repair & Pflege Shampoo

*Beitrag enthält Werbung*
Da mich in letzter Zeit die konventionelle Kosmetik nicht mehr zu 100 % überzeugen konnte, hab ich mal ein Pflegeprodukt aus der Naturkosmetik ausprobiert. Da meine Haare ja doch aufgrund Tönungen und Styling ein wenig strapaziert sind, fiel die Wahl auf das Repair&Pflegeshampoo von lavera.


Die Marke lavera gibt es seit knapp 30 Jahren und von Anfang an hat sie sich auf natürliche Inhaltsstoffe konzentriert. Mit der Zeit wurde das Sortiment immer umfangreicher, von Körperpflege, Haarpflege bis hin zum Make-Up - ist die Auswahl reichlich.
Das Repair&Pflegeshampoo bietet eine gezielte Intensivpflege von strapaziertem und trockenem Haar.
Bio-Rosenwasser und Erbsenprotein reinigen das Haar sanft und versorgen es mit wichtigen Nährstoffen.


Die natürlichen Pflegestoffe kräftigen angegriffenes Haar und machen es widerstandsfähiger.
Das Shampoo ist fast durchsichtig und hat eine duschgelartige Konsistenz. Dufttechnisch nimmt man einen Hauch Rose wahr, die Stärke ist angenehm. Bei der Anwendung entsteht ein reichhaltiger Schaum, dieser lässt sich sehr gut ausspülen. Das Haargefühl nach dem Trocknen ist sehr angenehm. Die Haare sind fluffig leicht und lassen sich gut kämmen.

Die Inhaltsstoffe bewegen sich alle im grünen Bereich. Das Shampoo ist ohne Silikone, Parabene, synthetische Duft-, Farb - und Konservierungsstoffe. Die Firma führt keinerlei Tierversuche durch. Das
Produkt ist vegan.

Eine Flasche mit 250 ml Inhalt kostet knapp 4 Euro. Ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis, da das Produkt sehr ergiebig ist. Erhältlich unter anderem bei der dm Drogerie oder Galeria Kaufhof.
Fazit: Alles in allem ein sehr gutes Produkt, dass mich überzeugte. Vielleicht sollte ich doch mein Augenmerk in Zukunft mehr auf Naturkosmetik legen. Eine Überlegung wäre es wert.


Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Gofeminin Community. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.


                                                                                   Beitrag enthält Werbung


Sonntag, 19. Februar 2017

Valentinstag-Futterspendenaktion von Wildsterne

Für die meisten von uns, sind die geliebten Vierbeiner richtige Familienmitglieder. Sie bekommen Streicheleinheiten und werden nach Strich und Faden verwöhnt. Leider haben nicht alle Tiere dieses Glück, tausende sitzen in Tierheimen und warten auf ein richtiges Zuhause. Vereine, Tierauffangstationen und Heime sind ständig auf Spenden angewiesen, um all diese Tiere mit Nahrung zu versorgen. Der Markenhersteller für hochwertiges Hundefutter mit Namen Wildsterne hat aktuell eine tolle Spendenaktion zu Gunsten der Münchener Tiertafel am Laufen. Diese möchte ich euch gern etwas genauer vorstellen.



Die Aktion trägt den Namen"Valentinstag-Futterspendenaktion" - und läuft noch bis zum 28.02.2017.
Und so gehts: Wenn man im Onlineshop von Wildsterne das Futter Breed Selection bestellt, erhält man gratis eine Packung mit 2,5 kg Inhalt dazu. Zeitgleich wird eine weitere Packung mit dem selben Inhalt Futter an die Münchener Tiertafel gespendet. Während des Bestellvorganges gibt man einfach den Gutschein-Code (Spende-142) ein. Als Neukunde spendet man mit der Erstbestellung sogar eine 5,0 kg Packung.

Das Futter der Marke Wildsterne ist sehr hochwertig und überzeugt mit Qualität, eine Einschätzung dazu könnt ihr  hier nochmal nachlesen.


Unsere Hündin Lexi stammt auch aus dem Tierheim und daher weiß ich, dass dort chronischer Futtermangel besteht und man über jede Spende dankbar ist.
Jeder Hundebsitzer der sich von dieser tollen Idee angesprochen fühlt, erhält bei Wildsterne  weitere Informationen zu dieser Aktion.

Ich hoffe, dass mein Post diese Spendenaktion ein wenig bekannter macht. Denn es war nie leichter, etwas für den guten Zweck zu tun. Denkt an das Motto "Viele Menschen können viel erreichen".


Das benutze Logo wurde mir von der Firma Wildsterne für diesen Beitrag zur Verfügung gestellt. Allein die Firma hält die Rechte daran. 

                         
                                                                                                                 Beitrag enthält Werbung

Mittwoch, 15. Februar 2017

Dresdner Essenz Duschschaum

*Beitrag enthält Werbung*
Das ich die Marke Dresdner Essenz mag ist kein Geheimnis. Ob eine Spur Nostalgie dabei ist kann ich nicht sagen, aber ich denke schon, schließlich stammt dieses Unternehmen aus der ehemaligen DDR. Und als waschechter Ossi ist man damit aufgewachsen. Ich hatte euch ja schon einmal einen kleinen Auszug aus dem  tollen Sortiment  vorgestellt. Die Produktauswahl wurde nun um traumhafte Duschschäume erweitert, einen davon möchte ich euch gern vorstellen. Die Limited Edition Winterbeere.

 
Die Dose kommt in einem winterlichem Design daher. Auf weißem Untergrund sind schneebedeckte Beere zu sehen, zum Teil im gefrorenem Zustand. Das Rot der Beeren findet man am Decksaum und am Sprühkopf wieder. Dufttechnisch ist der Duschschaum ein echte Erlebnis - es riecht sehr intensiv nach Himbeeren, Brombeeren und Heidelbeeren. Der Duft ist kräftig, aber nicht künstlich.


Nach kurzem Schütteln kann man den Duschschaum entnehmen, der schneeweiß und samtig weich ist. Er lässt sich sehr gut auf der Haut verteilen ohne gleich wieder zusammen zu fallen. Auch nach dem Abspülen und Abtrocknen nimmt man die Duftnuance noch lange auf der Haut wahr, sie fühlt sich weich und geschmeidig an.


Die Produkte von Desdner Essenz kommen ohne Mineralöle, Silikone, Peg´s, Konservierungsstoffe und bedenkliche Farbstoffe aus. Der Duschschaum ist vegan. Tierversuche führt die Firma aus Dresden keine durch.

Eine Flasche enthält 200 ml zum Preis von ca. 4 Euro. Erhältlich in vielen Drogerien oder direkt im Shop des Herstellers.
Fazit. Ich liebe diese Marke und finde es ein wenig schade, dass die Variante "Winterbeere" derzeit nur eine LE ist. Kennt ihr Produkte von Dresdner Essenz oder nutzt sie gar selbst?

Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Li-iL GmbH. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.


                                                                             Beitrag enthält Werbung



Sonntag, 12. Februar 2017

Vitactiv Weihrauch-Kapseln

*Beitrag enthält Werbung*
Die Grippewelle ist mit großen Schritten im Anmarsch, bisher hatten wir Glück und blieben verschont - was mich persönlich besonders freut, da ich so schon sehr oft Infekte der Atemwege erleide. Sobald es bei mir im Hals anfängt zu kratzen und ich Husten bekomme, steuere ich sofort dagegen. Dabei greife ich in den meisten Fällen zu Naturheilmittel. Bei der letzten Erkältung habe ich es mal mit Weihrauchkapseln von Vitactiv probiert und es hat funktioniert.


Bereits seit 5000 Jahren wird in Indien Weihrauch aufgrund seiner gesundheitsfördernden Eigenschaften angewendet. Boswelia Serreta wirkt entzündungshemmend, abschwellend und lindert Schmerzen. Bereits die Römer nutzen Weihrauch zur Reinigung von Wunden. Es gibt sogar Studien aus neuester Zeit die nahelegen, dass Harz des Baumes - Rheuma, Asthma und Morbus Crohn lindert.


Eine Kapsel enthält 420 mg indischen Weihrauch aus ökologischer Wildsammlung, der schadstoffgeprüft ist.
Die Menge des Extraktes pro Kapsel wurde der ayurvedischen Heilslehre angepasst. Das Produkt ist vegan, glutenfrei, laktosefrei. Des weiterem wurde ohne Konservierungsstoffe und Farbstoffe produziert.
Die empfohlene Tagesdosis von 4 Kapseln darf nicht überschritten werden, auch wenn keine Nebenwirkungen bekannt sind. Ich persönlich greife nur im Krankheitsfall auf sie zurück. Ein kleines Manko gibt es trotzdem - die Größe der Kapseln, denn sie sind 2,3 cm lang. Ich brauche da schon den ein oder anderen Anlauf, um sie herunter zu bekommen.

In einer Packung sind 140 Kapseln enthalten zum aktuellen Preis von knapp 19 Euro. Erhältlich unter anderem beim Feelgood-Shop.
Fazit: Was früher gut, ist es auch heute noch. Nur leider wird in der modernen Zeit der Naturheilkunde kaum noch Beachtung geschenkt. Und da es mir hilft, wollte ich es Euch nicht vorenthalten. Nutzt ihr ausschließlich schulmedizinische Produkte???

Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos vom Feelgood-Shop. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt .

                                                                          Beitrag enthält Werbung



Mittwoch, 8. Februar 2017

Parabene und Co.

In letzter Zeit bekomme ich oft Mails von Leserinnen, wenn ich Testergebnisse veröffentliche, wo Kosmetik-Produkte aufgrund ihrer Inhaltsstoffe nicht besonders gut abschneiden. Texttechnisch stehen in den Nachrichten solche Sätze wie "Warum machst du das Produkt schlecht?" oder "Wie kann man ein Produkt negativ bewerten, wenn man es für umsonst bekommt?" Meine Anwort darauf ist immer die gleiche. Die Haut ist unser größtes Organ und sollte mit allen Mitteln gesund gehalten werden, und da ist ein Blick auf die Inhaltsstoffe unumgänglich. Chemie wie Parabene, Konservierungsstoffe und Farbstoffe sind Gift und darauf mache ich in meinen Testberichten aufmerksam.


Vor einigen Wochen, kam im SWR Fernsehen ein interessanter Beitrag dazu in der Dokumentationsreihe "betrifft". Und da ich mich immer wieder über solche Mails ein wenig ärgere, gibt es heute diesen Post mit
diesem Video der Reportage.

Ich denke, er ist für jeden sehr aufschlussreich und nicht nur für die Personen bestimmt, die an meinen Testberichten Kritik üben. Schaut ihn euch einfach mal an und denkt darüber nach. Der ein oder andere wird daraufhin wahrscheinlich seine Einstellung oder Meinung zu Kosmetikprodukten ändern. Vielleicht sogar das Badezimmer aufsuchen und die Inhaltsstoffangaben seiner Lieblingsprodukte studieren. Eventuell landen danach sogar ein oder zwei Sachen im Müll...

Ja, ich bin nur ein kleiner Blogger - eher gesagt ein klitzekleines Licht im WorldWideWeb, dennoch versuche ich mit meinen Post´s die Hersteller zum Umdenken zu bewegen.

Schönreden und Lobeshymnen liegen mir einfach nicht und der größte Teil meiner Leserschaft weiß das zu schätzen. Ich werde mich nicht ändern, Produkte ehrlich/fair beurteilen und fleißig weiter diese Mails beantworten die mich Tag für Tag zu diesem Thema erreichen. Der beste Satz unter allen war: "Das nenn ich mal undankbar, du bekommst das Produkt für Lau und machst es auf der ganze Linie schlecht!"

Ich habe damals nicht aus Spaß meinen Blog "Absolut ehrlich" genannt - und diesen Titel werde ich auch weiterhin zu 100 % umsetzen.

So, jetzt hab ich mir mal wieder Luft gemacht und fühle mich gleich besser :-)


Das oben eingebettete Video ist ein Mitschnitt einer Reportage der SWR Dokureihe "betrifft". Allein dieser Fernsehsender hält die Rechte daran. Quelle: Youtube

Sonntag, 5. Februar 2017

Dr. Grandel Beauty Sleep

 * Beitrag enthält Werbung*
Zur meiner täglichen Pflegeroutine gehört eine Nachtcreme einfach dazu. Bisher habe ich meist den Klassiker in Cremeform genutzt. Nun war es an der Zeit, mit steigendem Alter, mal was Neues auszuprobieren.
Die Wahl fiel auf die Dr. Grandel Beauty Sleep Ampullen. Denn diese Form von Pflege war mir noch nicht vertraut. Wie das Konzentrat abgeschnitten hat, könnt ihr hier lesen.


Verpackt sind die Glasampullen in einer weißen Pappschachtel mit silberner Beschriftung. Eine Ampulle enthält 3 ml Wirkstoffkonzentrat. Die Regeneration der Haut über Nacht erfolgt durch Küstenkamille.
Geeignet für alle Hauttypen. Das Konzentrat an sich hat eine milchig hellblaue Farbe und riecht leicht nach Blumen.


Zum Öffnen der Glasampullen liegt der Verpackung eine Bruchhilfe bei, diese wird auf das obere Drittel aufgesetzt und öffnet die Ampulle an der schmalsten Stelle. Das Wirkstoffkonzentrat ist sehr dünnflüssig, so lässt es sich sehr leicht auf die gereinigte Haut auftragen. Hals und Dekolleté sollen mitbehandelt werden.
Das regenerierende Fluid zieht sehr schnell ein, ohne einen Fettfilm zu hinterlassen.


Der Kamillenextrakt soll feine Linien glätten und die Haut samtweich machen über Nacht. Eine Verringerung der Faltentiefe konnte ich leider nicht feststellen. Aber am Morgen fühlte sich meine Gesichtshaut geschmeidig und entspannt an. Eine Ampulle ist für eine Anwendung bestimmt. Der Inhalt vom 3 ml ist mehr als ausreichend um die beschriebenen Stellen zu behandeln.

Inhaltstechnisch sieht es leider nicht so rosig aus, denn es sind Konservierungsstoffe enthalten. Als hoch bedenklich sind die beigemischten Farbstoffe zu betrachten, da diese im Verdacht stehen Krebs zu erzeugen.
Positiv ist aber zu erwähnen, dass die Marke Dr. Grandel  keinerlei Tierversuche durchführt.

Die Packung mit 3 Ampullen kostet ca. 15 Euro im Handel. Auf Dauer ein teurer Spaß, wer nicht so sehr den Blick auf die Inhaltsstoffe legt.
Fazit: Ich kann es einfach nicht lassen, das Gesamtpaket zu betrachten. Es ist bei mir eben so, wie bei meinen Versicherungsverträgen, dass Kleingedruckten ist extrem wichtig und fliesst in die Beurteilung mit ein.


Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von dem Onlinemagazin Netmoms. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.

                                                                    Beitrag enthält Werbung


Mittwoch, 1. Februar 2017

Kealive Haarglätter

 *Beitrag enthält Werbung*
Ach ich weiß noch, wie unhandlich damals die Stylinggeräte waren, ob Lockenstab oder Glätteisen, ständig hat man sich an ihnen die Finger verbrannt und das Ergebnis auf dem Kopf war auch nicht das Gewünschte. In den letzten Jahren haben sich die Geräte ständig weiterentwickelt und sind in ihrer Handhabung mehr als einfach.
Ausprobiert habe ich eine Glättbürste von Kealive. Versuchskaninchen war diesesmal meine Tochter Lara-Elaine, sie wollte unbedingt ;-)


Die Bürste ist in einem mädchenhaften rosa gehalten, die Kunststoffborsten sind schwarz mit roten Noppen.
Das Vorheizen geht recht schnell. In der Bedienungsanleitung wird die Gradzahl je nach Haardichte empfohlen. Dünnes Haar soll mit 170° - 210°C, normales mit 190° - 210°C und dickes Haar mit 210°- 230°C behandelt werden um bestmöglichste Ergebnisse zu erzielen.


Das Display befindet sich auf der Oberseite und ist blau unterlegt. Die Zahlen sind schön groß und machen das Ablesen einfach. Nach dem man die gewünschte Temperatur mit den Reglern an der Seite eingestellt hat, kann man zuschauen, wie die Gradzahl im Sekundentakt aufwärts zählt. Das Gerät ist in wenigen Minuten einsatzbereit.


Nach der Heizperiode kann mit der Anwendung sofort begonnen werden, dazu bürstet man das Haar einfach langsam Strähne für Strähne durch. Bei starker Lockenbildung ist eine mehrmalige Strähnenbehandlung notwendig. Aufgrund der sehr dicken Kunstborsten wird die Wärme gleichmäßig an das Haar abgegeben.


Die roten Noppen massieren leicht die Kopfhaut, was sehr angenehm ist und trennen die einzelnen Haarsträhnen perfekt. Und damit ihr auch sehen könnt, wie gut das Gerät funktioniert, gibt es natürlich Vorher/Nachher Fotos.


Von Natur her hat meine Tochter lange goldbraune Haare, die stellenweise etwas gewellt sind. Leider sind diese Locken nicht gleichmäßig, dadurch erscheint ihre Frisur meist unordentlich und zerzaust.


Und hab ich zuviel versprochen???? Nach knapp 10 minütiger Anwendung sind ihre Haare glatt, geschmeidig und haben einen schönen Glanz. Aufgrund des leichten Gewichtes der Bürste ist die Anwendung mit einer Hand möglich. Sie könnte demnach die Glättbürste auch allein anwenden.

Die Kealive Glättbürste kostet aktuell knapp 23 Euro und ist bei amazon erhältlich. In meinen Augen stimmt hier das Preis/Leistungsverhältnis. Der Hersteller gewährt auf sein Produkt 24 Monate Garantie.
Fazit: Schnell und einfach zu glatten glänzenden Haaren. Die Qualität stimmt. Mal wieder ein Beweis, dass es nicht immer die teuren Markengeräte sein müssen.



Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Firma Aukey direkt. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.

                                                                        Beitrag enthält Werbung