Mittwoch, 24. Mai 2017

Wildborn Soft Diamond

* Beitrag enthält Werbung*
Im Herbst 2015 hatten wir bzw. unsere Hündin Lexi das Premiumfutter der Marke Wildborn ausprobiert und waren von den tollen Sorten begeistert. Welche das waren, könnt ihr hier nochmal nachlesen. Damals hatte uns die hohe Qualität bereits überzeugt. Nun wurde das Sortiment um eine Sorte mit Namen Soft Diamond erweitert. Natürlich war auch hier unsere Lexi wieder als Tester gefragt.


Wie bei allen anderen Sorten, ist das Hundefutter dieser Marke getreidefrei, Hauptbestandteil ist Fleisch. Bei der Variante Soft Diamond ist es Alpenhühnchen mit 72 %. Die Bezeichnung Soft weist auf die Konsistenz hin, denn das Trockenfutter ist eher weich und saftig. Die Form ist dreieckig gehalten, was für eine optimale
Zahnpflege sorgt.


Das Fleisch stammt aus artgerechter Haltung und wird in der Schweiz produziert. Die notwendigen Kohlenhydrate liefern Kartoffeln. Des weiteren wurden hochwertiges Lachsöl beigemischt, dass lebenswichtiges Omega 3 und 6 liefert. Das Futter ist zuckerfrei, enthält keine Geschmacksverstärker, Konservierungsstoffe oder Farbstoffe.


Unsere Lexi war sehr angetan, kam auch mit der Weichheit der Kroketten gut zurecht. Auch verdauungstechnisch konnte ich nix negatives feststellen. Mir als Halterin hat der Geruch sehr gut gefallen, denn unsere Hündin entwickelte nach dem Genuss keinen Mundgeruch (was leider bei anderen Futtersorten manchmal vorkommt).

Der Sack mit einem Inhalt von 5 kg kostet aktuell knapp 29 Euro. Erhältlich direkt bei Wildborn.
Aber auch in gut sortierten Zoohandlungen.
Fazit: Für hochwertiges Hundefutter gebe ich gern etwas mehr Geld aus. Denn unsere Vierbeiner liegen uns am Herzen. Und das es der Lexi geschmeckt hat, sieht man daran, dass sie schon versucht hatte, eine Ecke des Sackes eigenständig zu öffnen ;-)


Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Firma Natural Living UG. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.


                                                          - Beitrag enthält Werbung -

Sonntag, 21. Mai 2017

Loreal Revitalift Laser X3

* Beitrag enthält Werbung *
Ich gebe es zu, dass ich doch recht oft Opfer von Werbung werde. Ich fühle mich meist magisch angezogen, von den Versprechungen die dort gemacht werden. Auch bestimmte Produktbezeichnungen inspirieren mich zum ausprobieren. So war es auch bei der Revitalift Tagespflege von Loreal. Das Bezeichung "Laser X3" verfehlte seine Wirkung nicht ;-) So zog die Creme bei mir ein und zeigte die letzten paar Wochen, was sie so leistest.


Auf der Packung stehen folgende 3 Aussagen: * mildert Falten, * mehr Hautdichte, * straffere Konturen.
Klingt gut, schließlich sind dies die größten Zeichen der Hautalterung. Für dieses Anti-Aging Ziel ist Hyaluronsäure und Pro-Xylane zuständig.
Die Creme befindet sich in einem dunkrotem quadratischem Glastiegel. Der Deckel ist silber und trägt den Namen Loreal.
Dufttechnisch riecht sie sehr intensiv, was aber nicht stört, da der Duft nach dem Auftragen sehr schnell verfliegt. Die Konsistenz ist eher fluidartig, was das Einarbeiten in die Haut vereinfacht. Ein Fettfilm entsteht nicht. Die Haut fühlt sich sofort glatt an, was dem Hyaluron zu zuschreiben ist, da es die Feuchtigkeit bindet.


Pro-Xylane ist ein Stoff, der von Buchenbäumen stammt, dieser ist in der Lage, die Synthese der Haut zu stimulieren. Dadurch wird die Haut straffer, bleibt aber geschmeidig. Im weitesten Sinne, kann man diesen Effekt mit einer Laserbehandlung vergleichen.
Nach gut vierwöchiger Anwendung kann ich kleine positive Veränderungen wahr nehmen, die Lachfalten um die Augen scheinen etwas gemildert zu sein. Auch die Konturen im Kinnbereich erscheinen mir fester und praller. Aber an meiner sogenannten"Zornesfalte" zwischen den Augenbrauen beißt sich die Creme die Zähne aus.
Inhaltstechnisch enttäuscht die Creme leider komplett. Was ich ehrlich gesagt bei der Marke Loreal schon geahnt hatte. Man findet Lösungsmittel, Peg´s, Tenside in der Creme. Die verwendeten Farbstoffe stehen im Verdacht Krebs zu verursachen. Sogar Aluminium ist enthalten, ich sage nur Deo und Brustkrebs. Abgerundet wird die Zutatenliste mit Microplastik und Palmöl.

Die Packung mit 50 ml Inhalt kostet ca. 15 Euro, erhältich in allen gängigen Drogerien. Es gibt auch die passende Nachtcreme zum selben Preis.
Fazit: Und wieder mal wurde ich von einer führenden Marke enttäuscht, wenn es darum geht, was wirklich im Tiegel ist. Auch in Zukunft werden die ersten Falten mein Gesicht zieren. So ist das nun mal mit dem älter werden, ich bin ja auch keine 20 mehr....

Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Firmal Loreal Paris. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.


                                                                           * Beitrag enthält Werbung *



Mittwoch, 17. Mai 2017

Compo Bio Kirschfruchtfliegen-Falle

* Beitrag enthält Werbung *
Der Kirschbaum hängt voller saftiger roter Kirschen, es läuft einem das Wasser im Munde zusammen. Man pflückt sich eine Hand voll ab. Aber bevor man sie geniesst, schaut man lieber mal in die erste hinein und was sieht man? Eine fette Made....So ging es uns letztes Jahr und zwar bei allen! Kirschen. Nicht eine einzige konnten wir essen. Damit uns das dieses Jahr nicht wieder passiert haben wir vorgesorgt. Mit der Compo Bio Kirschfruchtfliegen-Falle haben wir den Kampf gegen die Schädlinge aufgenommen.


Nachdem die Blüten sich zu kleinen grünen Kirschen formen, hängt man die Fallen in den Baum. Denn die Fruchtfliege legt bereits zu einem frühen Zeitpunkt ihre Eier an den Kirschen ab. Diese Made bohrt sich dann in die noch entstehende Frucht und nistet sich dort ein. Damit wird die Kirsche für uns ungeniessbar.


Die Montage ist denkbar einfach. Die Fallen sind in gelber Farbe, denn das zieht die Fruchtfliegen-Weibchen magisch an. Zusätzlich wird ein Duftlockstoff angebracht, der für diese Parasiten unwiederstehlich ist. Sie bleiben dann an dem Leimring kleben und werden so daran gehindert, die Früchte zu erreichen.
Pro Meter Baumhöhe sollte eine Falle angebracht werden. Wichtig ist, dass die Anwendung in den Monaten Mai/Juni erfolgt.


Nun hoffen mir mal, dass wir den Kampf in diesem Jahr gewinnen und dann unsere Kirschen geniessen können. Letztes Jahr haben sich die Vögel daran erfreuen können.

Eine Packung enthält 3 Fallen inkl. Befestigung und kostet in etwa 12 Euro. Erhältlich in diversen Baumärkten und Gartencentern.

Die Wertung entfällt diesesmal, da ich den evtl. eintretenden Erfolg erst bei der Ernte sehen kann. Dann wird es nochmal ein kurzes Statement zu diesem Artikel geben. Aber ich bin recht zuversichtlich, da wir bis jetzt immer sehr gute Erfahrungen mit den Bio-Produkten der Marke Compo gemacht haben.

Fazit: Kinderleichte Anwendung mit hoffentlich durchschlagendem Ergebnis. Was meint ihr, werden wir dieses Jahr Kirschen essen???



Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Firma Compo GmbH. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.



                                                                        - Beitrag enthält Werbung -


Sonntag, 14. Mai 2017

3. Versuch Detoxkur

* Beitrag enthält Werbung *
Nun habe ich meine 3. Detoxkur hinter mir und möchte euch von meinen Erfahrungen berichten. Die ersten zwei haben mich ja nicht zu 100 Prozent überzeugt. Wenn ihr wissen wollt, welche Produkte da zum Einsatz kamen, könnt ihr es hier und hier nochmal nachlesen.
Beim dritten Anlauf habe ich mich für die Basis Kur von der Critsch GmbH entschieden.


Das besondere an dieser Kur für Darm und Leber ist, dass sie aus einem Drink und Kapseln besteht. Beide Produkte wirken im Zusammenspiel optimal. Die Kapseln fördern die Darmflora. Der Drink liefert wichtige Nährstoffe für den Basenhaushalt. Empfohlen wird ein Getränk pro Tag und zu den Mahlzeiten je eine Kapsel, sprich 3 Stück. 



Der Drink entsäuert den Körper und bringt den Basenhaushalt wieder ins Gleichgewicht. Inhaltlich besteht er aus Inulin , Calcium, Magnesium, Zitronen, Zink, Eisen, Kalium, Kupfer, Selen, Natrium, Carotin, Vitamin C und B. Alles wichtige Mineralien, die der Körper für einen gesunden Stoffwechsel benötigt.
Das Pulver ist sehr fein und löst sich in Wasser oder Fruchtsaft sofort auf. Es schmeckt sehr stark nach Zitrone, schon recht säuerlich. Aber man gewöhnt sich daran.



Die Kapseln entgiften Darm und Leber und stärken das Immunsystem. Inhaltlich bestehen sie aus verschiedenen Heilpflanzen wie Löwenzahn, Reishi-Pulver, Ling-Zhi Sporen, Curcuma, Ingwer, Rote-Beete und Flohsamen. Des weiteren wurde jeder Kapsel 2,5 Milliarden Laktobakterien zugesetzt.
Die Bakterien produzieren wichtige Entzyme, die die Darmtätigkeit positiv beeinflussen.
Zusätzlicher Nebeneffekt ist, dass die Kapseln eine sättigende Wirkung haben. Alle Produkte sind vegan, glutenfrei, laktosefrei  und ohne Zucker.

Nach 30 Tagen Anwendung kam ich zu folgendem Ergebnis. Die Einnahme war einfach und verlief problemlos. Meine Verdauung hat sich mit diesem Produkt verbessert. Ich habe das Gefühl, dass ich mehr Energie habe als vor der Kur. In den 30 Tage habe ich auch an Gewicht verloren, um die 2,5 kg. Mehr kann man wirklich nicht verlangen. Ich muss aber dazu sagen, dass ich mich in dieser Zeit sehr viel bewegt habe, immerhin ist im Frühling jede Menge im Garten zu tun.

Die Kur besteht aus 40 Shakes und 90 Kapseln und kostet aktuell knapp 25 Euro. Erhältlich unter anderem bei amazon.
Fazit: Von allen 3 Kuren, die ich bisher probiert habe, ist diese hier für mich die Richtige. Ich konnte die größten Veränderungen feststellen. Ich denke, zweimal im Jahr werde ich einen Detoxmonat einlegen.
Welche Produkte nutzt ihr denn so?

Die oben gezeigten Produkte erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Community "Club der Produkttester". Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.


                                                                   - Beitrag enthält Werbung -

Mittwoch, 10. Mai 2017

Thomy vegane Salatcreme

*Beitrag enthält Werbung*
Eins vorweg, wir sind keine Veganer. Da wir aber versuchen uns fettarm zu ernähren, probieren wir auch recht oft Produkte aus dem veganen Bereich aus. Nun hat der Hersteller Thomy seine erste vegane Salatcreme auf den Markt gebracht, die eine echte Alternative zur Mayonnaise ist.


Das besondere an Ihr ist, dass sie nur halb so viele Kalorien hat, wie Mayo. Und zwar 398 kcal gegenüber 745 kcal bei 100 g. Das ist doch schon mal ein ansprechender Fakt. Auch der Fettgehalt beträgt genau die Hälfte zum Klassiker.
Der Hauptbestandteil ist Sonnenblumenöl und Wasser. Weitere Zutaten sind unter anderem Branntweinessig, Stärke, Ackerbohneneiweiß, Jodsalz, Gewürze, Senfkörner, Curry. Farblich geht sie ein wenig ins Graue. Ihre Konsistenz ist recht fest. Aber bei der Verarbeitung wird sie sehr geschmeidig, sobald sie mit Salz in Verbindung kommt.


Geschmacklich kommt sie der Majo recht nahe. Wenn man es nicht wüßte, würde man kaum einen Unterschied schmecken. Sie eignet sich für Salate, als Dip zum Verfeinern von Soßen.
Wir haben einen Eiersalat gemacht, und er schmeckte allen. Freunde und Bekannte waren nach dem Genuss
überrascht, dass es eine vegane Salatcreme war.


Die Kinder essen sie zu Pommes oder als leichten Brotbelag, als Alternative zu Butter und Co.
Ich denke, wenn jetzt die Grillzeit erst richtig losgeht, werden wir öfters zu dieser Saltcreme greifen.

In einem Glas sind 250g enthalten zum Preis von ca 1,69 Euro. Ab Abril in den Supermärkten erhältlich.
Für größere Familie würde sich ein 400 g Glas natürlich mehr eignen, vielleicht gibt es in naher Zukunft noch andere Abpackungsgrößen.
Fazit: Schlemmen mit gutem Gewissen ist mit der Thomy veganen Salatcreme möglich. Kennt ihr sie schon bzw. habt ihr jetzt lust bekommen, sie mal zu probieren?


Die oben gezeigten Produkte erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Konsumgöttinnen Community in Kooperation mit Nestle. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.

  

                                                                                                     Beitrag enthält Werbung 




Sonntag, 7. Mai 2017

Elena Falk Auslosung

*Beitrag enthält Werbung*
Erst einmal möchte ich mich für die rege Teilnahme an meinem spontanen Gewinnspiel bedanken.
Es freut mich immer wieder sehr, dass so großes Interesse daran besteht. Und die Fußcreme von Elena Falk, wofür ich die Amazongutscheine verloste ist ja auch richtig toll.
Diesmal gab es ja 4 Gewinner, sodass es auch bei den Kindern kein Gestreite gab, wer denn das glückliche Händchen spielen durfte. Jeder kam zum Zuge. Aber nun Schluß der großen Worte, hier sind die glücklichen Gewinner :-)


Ich gratuliere allen Vieren recht herzlich. Ihr bekommt gleich von mir eine Mail, diese enthält den Gewinncode. Ich wünsche euch viel Spaß beim Shoppen. Natürlich würde ich mich freuen, wenn ihr mir eure Erfahrungen mit der Creme mitteilen würdet bzw. ich etwas darüber auf eurem Blog lesen könnte.

Allen anderen kann ich nur sagen, seit nicht traurig. Man kann nicht immer gewinnen, aber die nächste Chance kommt bestimmt bald. Wenn nicht hier dann auf einem anderen tollen Blog.

Und da das Interesse an der Marke Elena Falk so groß war, sei nur so viel verraten, es gibt einige neue Produkte, die sehr vielversprechend aussehen. Ich zeige sie euch in den kommenden Wochen :-)


Die verlosten Gutscheine wurden mir von der Firma Fairmex GmbH zur Verfügung gestellt. Allein die Firma
ist dafür verantwortlich, dass die Einlösung funktioniert.


                                                                       - Beitrag enthält Werbung -

Mittwoch, 3. Mai 2017

EMSA - My City Garden

*Beitrag enthält Werbung*
Jippi, endlich habe ich es geschafft, an einem Projekt der Firma Emsa teilzunehmen. Schon seit längerem liebäugele ich mit den Produkten für meinen Garten. Die Sortimentsreihe "My City Garden" umfasst tolle Blumenkübel, Rankhilfen und Blumenkästen. In klassischen Farben wie grau, terrakotta und schwarz, aber auch farbenfroh wie gelb, grün und rosa.
Ich habe mich für dezente Farben entschieden, und hier seht ihr mein Testpaket:-)


2 Blumenkübel in grau und anthrazit, ein Hängetopf in mausgrau, Rankhilfen in anthrazit und blassgrün und Pflanzklammern. Und da sich nun endlich der Frühling ankündigt, habe ich auch schon die ersten Einsatzideen.
Natürlich werde ich euch dann nochmals die Artikel etwas genauer zeigen, wenn sie schön bepflanzt sind und ihren entgültigen Standort gefunden haben.

Ein bisschen schmunzeln musste ich ja schon über die Namensgebung "My City Garden" - denn unser Garten ist mit knapp 2000 m² doch eine etwas andere Dimension ;-)

Wer von Euch hatte denn auch Glück und ist bei diesem Projekt dabei???


Die oben gezeigten Produkte erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der EMSA GmbH. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt. 


                                                                                              - Beitrag enthält Werbung -

Dienstag, 2. Mai 2017

Elena Falk Blitz-Gewinnspiel

*Beitrag enthält Werbung*
Da ihr ja alle doch recht neugierig auf die Fußcreme von Elena Falk geworden seit, habe ich mich spontan dazu entschieden, ein kleines Blitz-Gewinnspiel zu veranstalten. So kommen einige von Euch in den Genuss, diese tolle Creme auszuprobieren. Ich verlose 4 Gutscheincode´s für dieses Produkt bei amazon.


Kommen wir zu den Teilnahmebedingungen:
* seit oder werdet Leser von meinem Blog
* kommentiert, warum ihr gewinnen wollt
* ihr solltet 18 Jahre alt sein
* ihr müsst in DE euren Wohnsitz haben
* hinterlasst mir eine Kontaktmöglichkeit für den Gewinnfall

Das Gewinnspiel startet sofort und endet am 6. Mai 2017 um Mitternacht. Am Folgetag werden die 4 glücklichen Gewinner hier auf dem Blog genannt und per Mail kontaktiert.

Nun drücke ich euch fest die Daumen:-):-):-)

Die Gutscheincode´s werden von der Firma Fairmex für diese Aktion zur Verfügung gestellt. Einlösbar bis zum 24.05.2017 für das oben gezeigte Produkt.


                                                                      - Beitrag enthält Werbung -