Sonntag, 14. August 2016

AniForte Wurm-Formel

Unsere Juniorkatzen Lulu und Manfred wachsen und gedeihen prima. Nun wird es bald soweit sein, dass sie die Natur erkunden wollen. Um sie vor Parasitenbefall zu schützen, steht nun die erste Wurmkur an. Mit knapp 12 Wochen sind sie allerdings noch zu klein um diese vorbeugenden Mittel als Tabletten einzunehmen. Daher bekommen sie von uns die Wurm-Formel flüssig von AniForte.


Der Unterschied zu herkömmlichen Wurmkuren ist, dass es auf rein pflanzlicher Basis ist. Es besteht aus Kräuterextrakten, z.B. Juglans Regia (Walnuss) und Bienenharz. Es wirkt sogar, wenn die Katze bereits von Würmern befallen ist. Diese schonende Mixtur hat keine Nebenwirkungen und kann dadurch bereits bei Kitten eingesetzt werden.


Die Anwendung ist einfach und zügig durchgeführt. Bei Erstanwendung gibt man dem geliebten Vierbeiner über 3 Tage jeweils einen Teelöffel Wurm-Formel. Das entspricht einer Menge von 2,5 ml. Bei Katzenjungen halbiert man die Dosis. Die Präventivmaßnahme sollte dann alle 3-4 Monate wiederholt werden. Empfohlen wird, dass Mittel unter´s Futter zu mischen, haben wir auch gemacht. Denn pur haben es die Kleinen nicht angerührt.


An dieser Stelle möchte ich noch kurz erwähnen, dass dieses Produkt - wie auch alle anderen - des Herstellers ohne Tierversuche entwickelt werden. Sie sind ohne künstliche Stoffe und genveränderte Pflanzen.

In einer Flasche sind 50 ml enthalten zum Preis von 19,80 €. Erhältlich bei AniForte direkt. Das Sortiment umfasst auch Produkte für den Hund, das Pferd, Vögel und Kleintiere. Sogar eine kostenfreie telefonische Beratung durch Tierheilpraktiker wird angeboten.
Fazit: Naturheilmittel helfen nicht nur uns Menschen, nein - sie halten auch unsere geliebten Vierbeiner gesund. Als nächstes werde ich mir mal das Zeckenabwehr-Produkt etwas genauer anschauen, denn die gehassten Blutsauger sind ja dann bei den ersten Freigängen unser nächstes Problem ;-)


Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Agentur Club der Produkttester in Kooperation mit der Görges Naturprodukte GmbH. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.


                                                                                                                  Beitrag enthält Werbung

Kommentare:

  1. Für unseren Milo (Malteser-Hund) verwenden wir immer die Aniforte Zeckenkapseln. Die helfen sehr gut gegen Zecken, nicht 100 %ig, aber sehr gut. Und Milo isst sie, wenn wir den Inhalt der Kapsel für sein Essen streuen.
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. beim Hund geht es eigentlich mit den Zecken, da er Unterwolle vom Husky hat, haben es die Blutsauger eher schwer.

      Löschen
  2. Ich dachte so etwas gibt's nur beim Tierarzt. Praktisch das man die auch ohne Tierarztbesuch kaufen kann. Deine Katze sieht sehr süß aus. Ich hatte früher mal eine Katz und wünsche mir irgendwann wieder eine. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nein, man bekommt die Sachen auch direkt im Inet, find ich praktisch

      Löschen
  3. Hallo Romy,
    es ist sehr wichtig auch bei unseren liebsten Tieren die ja Familienmitgliedr sind, auf Gutes zu achten, aber wem sag ich das 😉
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. stimmt, sie gehören einfach dazu und man möchte, dass es ihnen gut geht.

      Löschen
  4. Hallo Roman,

    finde ich toll,dass du so gut auf deine Fellnasen aufpasst. Aber das bist halt du :)

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Unsere Fellnasen bekommen auch immer regelmäßig ihre Wurmkuren
    LG Leane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. finde das enorm wichtig, auch wenn Kinder im Haus sind.

      Löschen
  6. Meine sind Wohnungskatzen, da mach ich einmal im Jahr Prophylaktisch eine Wurmkur, aber bei Freigängern sollte es öfters gemacht werden. Und die Wurmkur find ich toll, das ist nicht so eine Chemiekeule.
    Liebe grü0e, Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vorher haben wir auch immer chemisches genommen, aber nun weiß ich es besser.

      Löschen
  7. Oh das muss Ich auch haben für meine beiden, hört sich ja super an! Bisher haben wir immer beim Tierarzt entwurmen lassen, aber Zuhause selber ist praktischer :/)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mir fehlt auch die Zeit, immer zum Arzt zu fahren, so ist es einfacher.

      Löschen
  8. guter tip! muss ich mal probieren - das bisherige wurmmittel nimmt lisbeth nicht - selbst im leckersten futter. liebert hungert sie als das mit dem medikament versetzte futter zu fressen! es brauchr dass immer 2 leute ihr das wurmmittel direkt einzuflösen....
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na dann versuch es mal, vielleicht wirklich die perfekte Lösung für Lisbeth :-)

      Löschen
  9. Interessanter Post! Sehr spannend zu lesen. Ich überlege mich in naher Zukunft einen tierischen Mitbewohner zuzulegen, da sind solche Posts sehr hilfreich!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. dann empfehle ich dir eine Katze, die sind mega pflegeleicht.

      Löschen
  10. Das es wirkt ist wichtig, dass es außerdem noch auf rein pflanzlicher Basis ist, macht es perfekt. Katzen sowie auch Hunden muss Medizin doch immer schmackhaft gemacht werden. Ist bei kleinen Kindern auch so ähnlich.😃

    LG Kay

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich bevorzuge bei Kindern und Tieren eh lieber pflanzliche Medizin, ist einfach besser verträglich...

      Löschen