Sonntag, 6. März 2016

Pflanzen im Haus vorziehen

Wir sind ja begeisterte Hobbygärtner und so gehört es natürlich dazu, das wir uns unsere eigenen Pflanzen vom gewünschten Gemüse ziehen. Tomaten, Gurken und Paprika sind bei der ganzen Familie beliebt. Wenn man nicht die gängigsten Arten anbauen möchten, ist es notwendig sich selber Jungpflanzen zu ziehen. Dafür eignet sich ein Zimmer-Gewächshaus ganz prima. Unseres möchte ich euch gern vorstellen.


Das zweiteilige Set ist aus stabilem PVC. Das Unterteil in blickdichtem grasgrün und der Deckel ist durchsichtig für die optimale Helligkeit. Im Inneren befinden sich 36 gepresste Kokostabletten. Diese stellen die Anzuchtserde dar. Durch Zugabe von warmen Wasser quellen die Kokosplättchen zu kleinen Töpfen auf, die dann mit Sämereien befüllt werden.


Und da wir leidenschaftlich gern Tomaten essen, war natürlich klar, welche Pflanzen wir für den Garten vorziehen wollen. 4 verschiedene Sorten und den Gartenexot 2016 haben ich ausgesät. Schließlich haben wir ja schon März. Danach wurde alles fein säuberlich beschriftet, damit es kein Durcheinander gibt.
Aufgrund der praktischen schmalen Größe, findet das kleine Gewächshaus auf jeder Fensterbank Platz.


Die Kokosfasern bieten dem Samen ein optimalen Raum. Sie liefert die notwendigen Mineralien und Spurenelemente. Dadurch können die Jungpflanzen sehr gut gedeihen. Nun heißt es, regelmäßig giessen und hoffen, dass sich in den nächsten Wochen die ersten zarten Pflänzchen zeigen. Sollten alle 36 Samenkörner etwas werden, hab ich wohl im Freiland dann ein kleines Platzproblem ;-)


Aber damit beschäftige ich mich, wenn es soweit ist. In erster Linie müsste der Frühling nun endlich mal kommen. Damit wir im Garten richtig durchstarten können.

Solche Zimmergewächshäuser gibt es bereits ab 10 Euro, je nach Größe und Ausstattung. Andere Modelle findet ihr zum Beispiel auf der Shopseite vom Gärtner Pötschke.
Wie macht ihr das? Kauft ihr Jungpflanzen beim Gärtner oder im Baumarkt? Oder zieht ihr euer Gemüse auch selbst?


Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos vom Gärtner Pötschke Fachversand. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine eigene Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.


                                                                                     Beitrag enthält Werbung

Kommentare:

  1. Ich habe das auch mal versucht, aber bin jetzt dazu übergegangen mir Jungpflanzen zu kaufen. Bin wohl sehr bequem geworden :)
    Schönen Sonntag und viele Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn man einen guten Gärtner an der Hand hat, kann man auch bequem werden ;-)

      Löschen
  2. Ich ziehe auch immer alles selber im Haus vor. Dazu habe ich mir diese grünen Kästen schon vor einigen Jahren mal gekauft. Dieses Jahr habe ich mir außer die Samen auch eine Mini-Wassermelonenpflanze bestellt. Ich bin schon ganz gespannt wann es kommt. Und zur Zeit liegt ein Mangokern im Beutel. Ich muss die Tage mal schauen ob es geklappt hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh interessant, halt mich über den Mangokern auf dem Laufendem.

      Löschen
  3. Wir pflanzen jedes Jahr Tomaten an und bekommen die Pflänzchen immer von meinen Schwiegereltern.

    Liebe Grüße,
    Lu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und dort werden sie bestimmt selbst gezogen...

      Löschen
  4. Meine Mama säht auch immer aus und dann stehen alle Fensterbänke voll mit entsprechenden Gefäsen :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sieht dann ja auch für eine bestimmte Zeit sehr lustig aus im Haus ;-)

      Löschen
  5. Ich muss zugeben, ich kauf immer gleich die kleinen Pflänzchen. Das mindert die Gefahr, dass ich es nicht hinbekomme sie am Leben zu halten. *g*
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn beim vorziehen was schief geht, kaufe wir auch aus Zeitgründen Jungpflanzen nach.

      Löschen
  6. Hallo Romy,
    heuer probieren wir es auch mal mit den Treibhaus für zuhause. Tomaten und Paprika. Die Samen sind schon ausgetrieben. Der Frühling könnte wirklich mal kommen
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich drück die Daumen, dass alles gut klappt.

      Löschen
  7. Früher habe ich die Pflänzchen selbst vorgezogen. Heute reichen mir die Jungpflanzen aus der Gärtnerei. Die haben inzwischen auch schon mehr Auswahl. So einen Gartenexot müsste ich allerdings selbst vorziehen.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wenn man eine große Gärtnerei in der Gegend hat, bietet es sich ja an.

      Löschen
  8. Uns reichen die Jungpflanzen, früher haben wir auch immer vorgezogen
    LG Leane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. was baust du denn alles schönes an dieses Jahr?

      Löschen
  9. Huhu Romy,
    wir säen auch selbst aus so kann man vieles probieren. Kaufen aber auch Pflanzen dazu, vor allem veredelte Gurken.
    Viel Erfolg.
    GLG Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bei Gurken machen wir keine Kompromisse. Da kaufen wir auch nur veredelte. Da haben wir letztes Jahr bei 2 Pflanzen, 37 Salatgurken geerntet.

      Löschen
  10. Das ist ja klasse. Damit würde ich bestimmt auch ohne grünen Daumen gut zurechtkommen und etwas anpflanzen können. LG

    AntwortenLöschen
  11. Wir haben im letzten Jahr das erste mal selber Pflanzen gezogen. Das hat ganz gut geklappt und wird dieses Jahr wiederholt.

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Romy, mein Mann hat auch schon schon drei solcher Minigewächshäuser auf der Fensterbank stehen :)
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. gleich 3, wow....da kann ich nicht mithalten ;-)

      Löschen
  13. Hallo, ich mache das genauso.Nur mit den Tomaten warte ich noch ein bis zwei Wochen.Ich habe gestern ausgesät: Kohlrabi, Andenbeere, Bohnenkraut, Granatapfel, Mini-Chili, Peperoni, Bärlauch, Echinacea, Birnenmelone,...ich bin gespannt auf das Ergebnis :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nicht gerade wenig, euer Garten muss ja riesig sein.

      Löschen
  14. Hallo liebe Romy,
    ich ziehe unser Gemüse auch selbst - allerdings nutze ich hierzu Vorzuchterde. Etwas komplizierter und mehr Sauerrei. Vor ein paar Jahren habe ich auch dieser Jiffy Pots benutzt. War praktisch und einfacher. Sollte ich vielleicht wieder machen! Dein Post hat mich daran erinnert!
    Liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich helfe gern deinem Gedächtnis auf die Sprünge, hihihihihi....

      Löschen
  15. sehr vorbildlich!
    ich hab ausser radieschen noch kein gemüse gehabt im garten - bis jetzt nur kräuter und wildbeeren. und im bahnwärterhaus ist der einzige geheizte raum der salon - und da nehmen die zimmerpflanzen schon die fensterplätze ein. küche ist auch rel. warm aber komplett vollgestellt mit duftgeranie und pfennigbaum..... konnte gerade noch ein eckchen für die kresse freimachen. nun wollen wir diesjahr mit etwas gemüse starten - ich denke ich wende mich an die gärtnerei meines vertrauens - mit deren basilikum hab ich letztes jahr sehr gute erfahrungen gemacht. ist eine familiengärtnerei hier aus der gegend - und die gegend hat eine grossartige gartenbautradition....
    an tomaten wird´s euch ja dann nicht mangeln! xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. p.s.: der frühling ist schon da - nur ist der frühling eben kein sommer - entgegen landläufiger meinung...
      ;-)

      Löschen
    2. ach, ich finde ja die Bilder von deinem Haus immer wieder schön. Aber stimmt, du hättest wirklich keinen Platz für solche Anzuchtshäuser. Und wenn der Gärtner einen guten Ruf hat, würde ich dort auch meine Pflanzen kaufen. Naja, bei uns sind es aktuell um die 6 Grad draussen, also weit entfernt vom "normalen" Frühling.

      Löschen
    3. dochdoch - +6°C sind ganz normaler frühling anfang märz - hier im nördlichen mitteleuropa :-)
      xxxxx

      Löschen
    4. bei mir beginnt er erst ab 10° Grad aufwärts :-)

      Löschen
  16. Meine Eltern machen es auch noch ;) wir haben keinen Garten - leider. Früher hatte ich einen Garten, habe aber ab und an mal kleine Pflänzchen gekauft ;) LG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. vielleicht hast du ja nun Lust auf einen neuen Garten ;-)

      Löschen
  17. Ach ihr also auch? Wir haben am Wochenende auch im Zimmergewächshaus Zucchini, Paprika und Salat ausgesäht. Gurken kaufen wir immer. Die erste Zucchini guckt schon. Ich glaube,da waren wir zu früh. Wir lieben auch unseren Garten total. Voriges Jahr haben wir uns nur davon ernährt und nichts kaufen müssen.
    Viel Glück beim Austreiben.

    Liebe Grüße und lass uns das Wetter bestechen.

    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wir hatten auch im vorigen Jahr eine super Ernte beim Gemüse, aber auch beim Obst.

      Löschen
  18. Ich bin schon ganz gespannt wie die fertigen Setzlinge aussehen.
    Viel Erfolg und einen grünen Daumen.
    Grüße Marie

    AntwortenLöschen
  19. Huhu Romy,

    auf sowas stehe ich total und die Kids lieben es zuzusehen, wie das erste Grün sich ans Licht wagt. :)

    Ich kaufe meine Pflanzen ganz unterschiedlich ein. Gemüse ziehe ich ab und an, kaufe es aber meist schon "ausgewachsen". ;)

    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße - Tati

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unsere Kids haben sogar jedes Jahr ihre eigenen kleinen Beete im Garten.

      Löschen
  20. Wir ziehen auch selbst. Mein Sohn guckt da so gerne zu. Ist schon bei der Kresse interessant, wo man jeden Tag einen Fortschritt sieht :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kresse machen wir das ganze Jahr über im Haus, für Quark etc. Und ja, sie wächst wirklich verdammt schnell.

      Löschen
  21. Jedes Jahr aufs neue möchte ich auch einmal meine Tomatenpflanzen selber ziehen. Aber irgendwie schaffe ich es nicht wirklich. Ein wenig Zeit hätte ich dieses Jahr ja noch. lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. zeitlich ist das noch zu schaffen. Also ran an den Samen....

      Löschen