Sonntag, 29. März 2015

Garnier Haarpflegeserie Schaden Löscher

Der ein oder andere unter uns kämpft mit geschädigtem Haar. Meist durch Sünden beim Styling oder zu häufigen Färben/Tönen. Die Garnier Pflegeserie "Schaden Löscher" verspricht da Abhilfe. Da ich meine langen glatten Haare meist zusammen tragen (zwar nicht hübsch aber praktisch), habe ich auch einige sichtbare Zeichen durch Haarbänder und Spangen.


Die Serie besteht aus Shampoo, Spülung, Haarkur und einem Spitzenfluid. Wenn man alle Produkte miteinander kombiniert, soll man das beste Pflegeergebnis erzielen. Das enthaltene Protein und das Öl-Amlaextrakt  füllt entstandene Risse bei regelmäßiger Anwendung auf. Die Kur schenkt Geschmeidigkeit und Glanz. Das Spitzenfluid versiegelt und bindet Spliss.

An sich klingt das ja richtig gut, gerade wenn man lange Haare trägt. Aber, die Realität sieht leider anders aus. Zu allererst, kein Shampoo, etc. kann geschädigtes Haar reparieren. Diese Pflegeserie verdeckt eher optisch die Schäden, und das leider mit den Inhaltsstoffen wie Silikon, Paraffinöl und auch Konservierungsstoffe. Daher finde ich den Namen "Schaden Löscher" irgendwie garnicht passend.

Der Duft ist fruchtig frisch, was wohl von der indischen Stachelbeere (Amla) kommt und auch die Weichheit der Haare nach der Anwendung und der Glanz konnten überzeugen.

Preislich kosten die Produkte zwischen 2 und 6 Euro, je nachdem wo man sie kauft.


Fazit: Mich überzeugen die Produkte nicht wirklich und meine Realität bleibt bestehen. Wenn die Haare einmal kaputt sind hilft eben nur die Schere. Wie steht ihr zu diesem Thema, habt ihr andere Erfahrungen gemacht???




Die oben gezeigten Produkte wurden mir kostenfrei zur Verfügung gestellt von der Firma Garnier. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung handelt.



Mittwoch, 25. März 2015

Callusan Pflegeschaum

Viele Menschen leiden unter extrem trockener Haut an den Füßen, so auch ich. Die trockenen Stellen an den Fußsohlen verhornen dann mit der Zeit, was nicht besonders schön anzuschauen ist. Daher ist die Pflege dieser beanspruchten Haut auch besonders wichtig. Aktuell nutze ich den Pflegeschaum Forte von Callusan.


Das enthaltene Urea (15 %) spendet viel Feuchtigkeit, die vom Körper sehr gut aufgenommen und gespeichert wird, da es sich um einen körpereigenen Stoff handelt. Avocadoöl, Shea-Butter und Glycerin geben der Haut zusätzlich Geschmeidigkeit. Denn Feuchtigkeit ist das fehlende Glied bei trockener Haut und nicht Fett, viele denken dies aber irrtümlicherweise. Deshalb hat der Pflegeschaum keine fettreiche Salbengrundlage.


Der Schaum hat eine schöne cremige Konsistenz und zieht sofort ein. Man muss nicht warten und kann sofort seine Söckchen anziehen. Und die Ergiebigkeit überzeugt auch sehr, bereits die Menge einer Wallnuss ist ausreichend für den kompletten Fuß.
Der Duft ist dezent und lieblich. Nach über einer Woche, bei zweimaliger Anwendung pro Tag, kann ich schon deutliche Verbesserungen feststellen. Die rissigen Hornstellen an den Fersen werden weicher und ansehnlicher.
Das Produkt ist auch sehr gut für Diabetiker geeignet.
Natürlich wurde der Pflegeschaum dermatologisch getestet. Er enthält keine Farbstoffe, Duftstoffe oder Konservierungsstoffe.

Erhältlich als 125 ml und 300 ml Flasche. Preislich bewegt er sich bei ca. 7,80 €  bzw. 14,00 €. Erhältlich in Apotheken.


Ich wollte eigentlich Vorher/Nachher Fotos zeigen, dies unterlasse ich aber. Als ich letzten Sommer meinen Nagellack-Favoriten vorstellte, ich trage ja nur untenrum Farbe (oh Gott, was für ein Satzbau) bekam ich Unmengen an Kommentaren von Fuß-Fetischisten. Das möchte ich mir dieses Mal ersparen, ich hoffe ihr habt dafür Verständnis :-)

Fazit: Der Sommer kann kommen und ich kann voller Freude meine Sandalen aus dem Schrank holen. Wie sieht es bei Euch aus, benutzt ihr besondere Pflegeprodukte für eure Füße???




Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Firma Belsana zur Verfügung gestellt. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Erfahrung/Meinung zum Produkt handelt.

Sonntag, 22. März 2015

Wieviel Hygiene ist gesund???

Schon eine ganze Weile beschäftige ich mich mit dieser Frage, finde aber nicht wirklich eine Antwort. Immer mehr Produkte stehen in den Regalen, die ich zur Desinfektion und Hygienevorsorge im Alltag nutzen soll. Das macht mich als Verbraucher unsicher und verwirrt mich eher. Ich kann mir absolut nicht vorstellen, das eine total keimfreie Umwelt so gesund für uns sein soll.


Ich habe als Kind im Schmutz und Schlamm gespielt und mache es mit meinen Kindern genau so und sie sind kerngesund. Es ist erschreckend, zu beobachten, wie manche Mütter sofort die Hände ihrer Kids mit Tüchern abputzen, sobald sie auf dem Spielplatz das Geländer der Rutsche anfassen. In meinen Augen ist das alles völlig übertrieben. Wie soll denn das Immunsystem aufgebaut werden, wenn der Körper keine Chance bekommt, Abwehrstoffe zu entwickeln???

Damals, vor mehr als 30! Jahren als ich gerade in die Schule kam, gab es solche Krankheiten wie Neurodermitis, Asthma, Heuschnupfen,Hausstauballergie, etc. überhaupt nicht. Und früher gab es mehr Kinder, als heute. Nicht einer meiner Altersgenossen schlägt sich mit einer dieser Erkrankung herum.
Dagegen haben viele in der Altersgruppe meiner Kindern mit diesen Einschränkungen zu kämpfen.
Und sowas gibt mir ehrlich gesagt zu denken, legt man nicht vielleicht mit übertriebener Hygiene im Kleinkindalter den Grundstein für diese Leiden? Oder schon viel früher unbewusst in der Schwangerschaft?
Seit Jahren hört man von resistenten Keimen wie MRSA, wo man sich fragt: Wie kann so etwas passieren?

Fragen über Fragen und keine Antworten. Und jedesmal beschäftigt mich das Thema aufs Neue, sobald ich im Supermarkt vor den Regalen mit Reinigungsmitteln stehe.

Wie sieht es bei Euch aus, kauft ihr Produkte mit Hygieneeffekt oder bestimmte Desinfektionsmittel für´s Zuhause? Muss es denn immer total steril sein?





Mittwoch, 18. März 2015

Thronjuwel - Das etwas andere Parfum

Heute möchte ich euch ein ganz besonderes Parfum vorstellen. Und nein, es ist nicht für die Frau, geschweige denn für den Mann. Sondern für das stille Örtchen! Ja ihr habt richtig gelesen, für die Toilette.
Es verhindert schlechte Gerüche, während ihr euer großes Geschäft erledigt und sorgt für saubere Luft.


Die Wirkweise ist wie folgt. Bevor ihr euer stilles Örtchen besetzt, gebt ihr 4 Pumpstöße des "Thronjuwels" auf die Wasseroberfläche des Beckens. Es bildet sich eine Schutzschicht aus ätherischen-pflanzlichen Essenzen. Wenn dann etwas hineinfällt ins Becken, steigt ein leichter zitronenähnlicher Duft empor. Die gebildete Schutzschicht schließt sich sofort danach wieder, vergleichbar einem Ölteppich.
Erhöht sich die fallende Menge, erhöht sich auch die Intensität des Duftes (oh man, ist das schwer, das "große Geschäft" angenehm zu beschreiben). Ich hoffe, ihr konntet meinen Ausführungen folgen, hihihihi....
Ich hatte noch überlegt ein Foto über die Anwendung zu machen, aber ich denke, dann wäre es wirklich ecklig geworden ;-). Jedenfalls funktioniert es.

Alle Inhaltsstoffe sind biologisch abbaubar und schädigen nicht unsere Umwelt.

In einer Flasche sind 50 ml enthalten, für 9.99 Euro. Bestellbar direkt bei Thronjuwel im Internet.


Fazit: Eine clevere Erfindung. Und immer total lustig, wenn man Freunden und Bekannten die Flasche beim Toilettengang in die Hand drückt. Ein unbezahlbarer Blick, sag ich euch :-)




Sonntag, 15. März 2015

Rheila Lakritz

Die Wintermonate sind vorbei und der Sommer schon in Sicht. Somit ging es zwangsläufig auf die Waage um zu sehen, wie es um die Bikinifigur steht für dieses Jahr. Hm....sagen wir es mal so: Feiertagsessen, naschen vor dem Fernseher oder Rechner am Abend, etc. sind nicht spurlos an mir vorbei gegangen :-( Und um nun noch ein wenig in Form zu kommen habe ich meine heißgeliebte Schoki gegen Lakritz von Rheila ausgetauscht. Denn ohne Naschen geht es irgendwie bei mir garnicht.


Im Gegensatz zu Schokolade hat Lakritz kaum Fett und wenig Zucker. So kommt man bei 100 g gerade mal auf knapp 250 kcal. Die Firma Rheila bietet viele verschiedene Sorten dieser Leckerei an. Von ganz mild bis hin zu salzigen Varianten, ist alles zu haben im Sortiment. Alle Produkte bestehen nur aus natürlichen Zutaten. Hauptbestandteil ist natürlich Süßholz, was unter anderem in Italien angebaut wird. Die Wurzeln der Pflanzen werden dann in der Sonne getrocknet und verarbeitet. Je nach Variante wird der Grundstoff dann mit Salmiaksalz oder Menthol verfeinert.


Auch positive Wirkungen werden dem Lakritz zugeschrieben. So soll es entzündungshemmend wirken und gegen Heiserkeit helfen und den Husten stillen.

Die Firma Rheila stellt nun schon seit über 90 Jahren feinste Lakritzprodukte her und alles begann damals in einer Apotheke:-) und heute ist es eine der bekanntesten und beliebtesten Marke wenn es um Süßholzprodukte geht.

Pro Tüte mit 90 g Inhalt bezahlt man zwischen 1,50 und 2,50 Eurom je nach Variante. Erhältlich in den meisten Apotheken und Gesundheitshäusern. Da ich es für ein wenig preisintensiv halte, mußte ich bei der Bewertung ein Herz abziehen.


Und noch eine kleine Anekdote zum Schluß. Damals als Kind sollte ich nicht all zu viel davon essen, da meine Eltern Sorge trugen, dass es auf den Magen schlägt. Und deshalb wurde mir immer erzählt, als sie der Meinung waren, dass ich genug hatte, dass Lakritz aus Pferdeblut gemacht wird...grauenhaft oder????



Die oben gezeigten Produkte erhielt ich kostenfrei und bedingungslos durch die Firma Rheila. Bitte beachtet, dass es sich nur um meine eigene Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.





Mittwoch, 11. März 2015

Einhell Universal-Handkreissäge TE-XC 110

Wenn es um Technikprodukte geht, ist mein Mann der Tester. Und wenn es dann noch was ist, was er im Garten gebrauchen kann, ist er voll bei der Sache. Nun durfte er die Universal-Handkreissäge TE-XC 110 von Einhell testen und hat sogar seinen ersten eigenen Testbericht verfasst:-) Viel Spaß beim Lesen!!!


"Ich durfte die oben genannte Handkreissäge ausgiebig testen. Als das Paket ankam, ging es erst einmal ans Auspacken. Gleich ein positiver Gedanke kam, als ich die Aufbewahrungstasche sah. Sehr praktisch, auch wenn man wirklich nur die Säge hinein packen kann. Für evtl. zusätzliches Werkzeug ist sie zu knapp bemessen.  Auch der mitgelieferte Imbusschlüssel zum Wechseln des Sägeblattes mit integrierter Halterung am Griff überraschte. Somit hat man immer alles dabei. Der erste Eindruck überzeugt. Saubere Verarbeitung und stabile Ausführung.

Das Projekt zum testen stand auch schnell fest. Ein neuer Zaun um die Rosen sollte es werden.


Nachdem ich mir ausführlich die Gebrauchsanweisung durch gelesen hatte, die super verständlich ist, ging es dann auch los. Als Erstes legte ich die Batterien ein (im Lieferumfang enthalten) weil mich die Laserfunktion sehr neugierig machte Da ich noch nie damit gearbeitet habe und eigentlich schon bestimmte Vorstellungen hatte. Den Laser muss man jedesmal seperat einschalten. Somit kann man ihn bei Bedarf nutzen oder klassisch mit Bleistiftstrich arbeiten. Der Laserstrahl ist rot und zeigt die Schnittführung kerzengerade an. Er hat eine Dicke von ca. 1,5 mm. Bei starkem Sonnenlicht bei Arbeiten im Außenbereich, ist er aber leider kaum sichtbar. Im Innenbereich dagegen gibt es keine Probleme.


Der Schnitt der Kreissäge bei Sperrholz wie auch Hartholz ist sauber uns präzise. Die angegebene maximale Schnitt-Tiefe von 33 mm stimmt genau.  Was in meiner Augen aber ein wenig zu flach ist, durch diese Tiefe ist man in seiner Anwendbarkeit ein wenig eingeschrenkt. Da sollte man schon beim Kauf darauf achten, was genau man eigentlich damit machen möchte. Alle einstellbaren Tiefen unter 33 mm sind genau (habe immer mit dem Zollstock nachgemessen). Auch der Sog der Späne ist optimal, sodass man immer eine ordentliche Sicht auf das Holz hat und extrem wenig Staubaufkommen.  Der Wechsel zur beiliegenden Trennscheibe geht schnell und ohne wenig Kraftaufwand. Somit kann man zeitsparend Holz sägen oder PVC-Rohre flexen.  Ich habe interessehalber auch mal ein altes Kunststoff-Abfallrohr geflext um zu sehen, was die Maschine leistet. Und bin mit dem Ergebnis zufrieden. Auch hier ein sauberer Schnitt mit sehr geringer Gratbildung.



Durch ihre Leichtigkeit von 2,9 kg gepaart mit der Leistung von 730 W, gleitet sie förmlich durchs Holz mit wenig Kraftaufwand, sodass Holz sägen richtig Spaß macht und nicht nervig wird und auch Frauen es leichter haben bei der Anwendung. Der Parallelanschlag ist nicht hundertprozentig genau, aber mit dem bloßen Auge nicht erkennbar, nur beim nachmessen sichtbar.  Die angebrachte Pendelschutzhaube funktioniert sehr gut, was ich optimal finde, gerade bei Hobby-Heimwerkern. Das Stromkabel ist knapp 3 Meter lang, womit man einen guten Arbeitsradius hat ohne ein Verlängerungskabel nutzen zu müssen.

Das größte Manko in meinen Augen, ist die extreme Lautstärke. Bei längerer Anwendung wäre ein Gehörschutz sinnvoll, dies stellt natürlich nur eine Empfehlung dar.


Mir hat das Arbeiten mit der TE-XC 110 von Einhell Spaß gemacht und mein Rosenzaun ist so geworden wie ich es mir vorgestellt hatte.

Ich kann mit gutem Gewissen eine Kaufempfehlung aussprechen. Ich bin sogar der Meinung, dass die rot-schwarze Serie von Einhell um einiges hochwertiger ist als die blaue Einsteigerserie. Hier weise ich aber ausdrücklich darauf hin, dass es sich nur um meine Ansichten handelt."

Das Gerät kostet ca.80,00 Euro und ist unter anderem online erhältlich bei svh24 . Und weil mein Mann diese Einhell Universalkreissäge so gut fand, gibt es für dieses Produkt:



Fazit: Ich finds toll, dass mein Mann sich mal getraut hat und selber einen Testbericht verfasst hat. Vielleicht sollte er das in Zukunft öfters machen :-) Wie sieht es bei euch aus, lasst ihr Eure Männer auch ran an die Tasten für den ein oder anderen Post?


Das oben gezeigte Prdukt wurde uns kostenfrei und bedingungslos von der Firma svh24 zur Verfügung gestellt. Bitte beachtet, dass es sich nur um unsere eigene Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.



Sonntag, 8. März 2015

Felix Crunchy & Soft

Bei uns testet nicht nur die Familie sondern auch die Haustiere. Diesesmal durfte unser Kater Bello wieder seinen Geschmack unter Beweis stellen. Denn die Firma Purina hat ein neues Trockenfutter auf den Markt gebracht, dass Felix Crunchy & Soft.


Wie ihr ja wisst, ist unser Zeckenteppich sehr  wählerisch , was Futter betrifft. Und trotzdem versuchen wir, ihm so oft wie möglich Abwechslung zu bieten. Das neue Trockenfutter ist eine Mischung aus knackigen Kroketten und softeren Stückchen und versorgt die lieben Vierbeiner mit Vitaminen, guten Fettsäuren und hochwertigem Protein. Der Geruch ist sehr angenehm. Man hat die Auswahl zwischen Rind, Lachs und Huhn. Schauen wir uns nun ein wenig genauer die Zutatenliste an.


Hauptbestandteil ist Getreide, gefolgt von Fleisch und tierischen Nebenerzeugnissen (insgesamt 10 %), Glycerin, Hefe, pflanzliches Eiweiß, Mineralstoffe, Gemüse, Öle udn Fette... Was ich als wenig empfinde, da Huhn und Rind nur mit 4 Prozent angegeben sind. Leider findet man bei den Zutaten auch Zucker, was mir nicht gefällt. Wahrscheinlich wird er als Geschmacksträger eingesetzt, was für mich unlogisch ist. Denn ein Trockenfutter soll ja eigentlich die Zahngesundheit der Katzen fördern.


Gefressen wurde es anstandslos von unserem Racker. Da gab es keine Probleme. Auch die Mittesterkatzen von Freunden und Bekannten haben es gern genommen. Auch wenn es Anklang bei den Vierbeinern fand, bin ich doch sehr skeptisch was die Inhaltsstoffe betrifft.


Ich werde es noch aufbrauchen, aber bestimmt nicht nachkaufen.
Wie sieht es bei euch aus, spielt es da eine Rolle, ob Zucker oder nicht enthalten ist im Tierfutter???



Die oben gezeigten Produkte erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Firma Die Insider in Kooperation mit Purina.Bitte beachtet, dass es sich nur um meine eigene Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.



Mittwoch, 4. März 2015

p2 Limited Edition "Just Dream Like"

Passend zum Frühlingsanfang bringt die Kosmetikmarke p2 eine neue LE mit dem Namen "Just Dream Like" auf den Markt. Wunderschöne Farben mit denen man seiner Phantasie freien Lauf lassen kann. Als dm Drogerie Insider kann ich euch schon heute diese LE vorstellen. Bitte bedenkt, dass es sich hierbei nur um einen kleinen Auszug der angebotenen Produkte handelt, die ich am interessantesten finde.

endless love trio blush

Das schimmernde, seidige zarte Trio-Puder-Rouge in Herzform setzt strahlende Akzente auf Wangen und Schläfen und sorgt dabei für einen frischen, natürlichen Teint. In 2 Nuancen erhältlich.
Das Produkt ist vegan.
7,5 g für 3,95 €
endless love trio blush 020

multicolor correction powder

So schwerelos wie Feenstaub: Der 5-farbige Mosaik-Korrekturpuder lässt die Haut erstrahlen. Zusätzlich ebnet er optisch den Teint und neutralisiert Rötungen und Schatten. In 2 Nuancen erhältlich.
Die Nuance 10 ist vegan und die Nuance 20 ist nicht vegan.
9 g für 3,95 €
multicolor correction powder 020

soft illusion quattro eye shadow

Das Lidschatten-Quartett sorgt mit seiner Kombination aus matten und seidig glänzenden Farben für ein faszinierendes Augen-Make-up. Für noch mehr Farbintensität, mit einem Tropfen Wasser „wet“ anwenden. In 3 Nuancen erhältlich.
Das Produkt ist nicht vegan.
4 x 0,85 g für 4,75 €
soft illusion quattro eye shadow 030

maxi volume lip top coat

Der pflegende und feuchtigkeitsbewahrende Lippen-Top Coat mit Vitamin E und erfrischendem Minzgeschmack sorgt nicht nur für vollere und weichere Lippen, sondern lässt uns vom frischen Gefühl des ersten Kusses träumen.
Das Produkt ist vegan.
2,2 ml für 2,95 €
maxi volume lip top coat

spring’s fav nail top coat

Die 4 Top Coats sind perfekt auf die Nagellackfarben des spring`s fav nail polish abgestimmt und kreieren einen tollen „Puzzel“ –Effekt auf den Nägel. Sie strahlen frühlingshaft und verleihen den Nägel einen edlen Look.
Das Produkt ist vegan.
10 ml für 2,25 €
spring’s fav nail top coat 031






Mich interessiert am meisten der Volumengeber für die Lippen, der klingt wirklich sehr ansprechend.
Diese Limited Edition ist erhältlich vom 16.03. - 3.04.2015. Besucht dann einfach die nächste dm Filiale und schaut euch die Sachen genauer an.
Sollte ich mir das ein oder andere Produkt kaufen, folgt natürlich ein Review darüber.



Die Bilder und Produktbeschreibungen wurden mir von Dm zur Verfügung gestellt. Alle Rechte daran liegen bei der Firma.


Sonntag, 1. März 2015

Impfung oder nicht ???

Seit einiger Zeit geht ja durch die Medien, dass immer mehr Menschen an Masern erkranken. Wöchentlich steigen die Zahlen der Neuinfektionen rapide, und das nicht nur in Berlin. Leider hat es auch schon das erste Todesopfer gegeben. Ein Kleinkind erlag der Krankheit. Und wieder wird die Diskussion über Impfungen aufgenommen von der Regierung. Die eine Partei sagt ja zur Impfpflicht, die andere nein.


Ich verfolge die Debatte mit regem Interesse, da ich für eine Präventivmaßnahme plädiere. Dazu muss ich sagen, dass ich ein Kind der ehemaligen DDR bin. Damals bestand für alle Menschen des Staates eine gesetzliche Impfpflicht und die Zahlen sprachen für sich. Es gab so gut wie keine Ausbrüche von Infektionskrankheiten. Nachfolgend auch keine schweren Krankheitsverläufe oder Todesfälle.
Und um meine Kinder vor schweren gesundheitlichen Schäden zu schützen, habe ich es genau so gemacht, wie meine Mutter damals mit mir. Sie besitzen eine komplette Immunisierung gegen Masern, Windpocken, Röteln, Keuchhusten, Kinderlähmung, Tetanus, etc. Denn ich könnte es mir nicht verzeihen, wenn sie aufgrund einer oben genannten Krankheit mit dem Tod ringen oder zum Pflegefall werden würden, nur weil ich es nicht für nötig hielt, Schutzmaßnahmen zu ergreifen.
 

Heutzutage gibt es nur noch eine "Impfempfehlung", die ich persönlich nicht nachvollziehen kann. So nach dem Motto " mach es - oder lass es"... und dann wundern wir uns, warum solche schwere Krankheiten wieder um sich greifen und im schlimmsten Fall zu einer Pandemie führen könnten.
Vielleicht wäre eine Aufklärungskampagne an Kita´s/Schulen und Firmen sinnvoller, damit die Verharmlosung der sogenannten "Kinderkrankheiten" endlich ein Ende hat. Man bedenke an der Stelle, dass ein Kind erst ab dem 11. Lebensmonat gegen Masern geimpft werden kann, demnach ist ein ausreichender Schutz der Eltern besonders wichtig bzw. unumgänglich.

Und jetzt seit mal ehrlich zu euch selber, liebe Leser. Wenn es eine Impfung gegen Bauchspeicheldrüsenkrebs, Alzheimer oder Brustkrebs geben würde, würdet ihr doch auch nicht lange überlegen und sie in Anspruch nehmen, oder???????


Puuh, was für ein Post. Eigentlich wollte ich über was anderes berichten, aber auf einmal kam mir dieses Thema in den Sinn!!!