Samstag, 5. Dezember 2015

Meradog Pure Fresh Meat Hundefutter

Als wir damals von heute auf morgen Hundbesitzer wurden, machten wir uns nicht wirklich Gedanken um gesundes Futter. Wir verwöhnten unsere alte Dame Leica nach Strich und Faden und kauften nur das, was sie auch fraß. Mit dem zweiten Hund, wurde dann alles anders. Unsere Lexi kam mit knapp einem Jahr zu uns und wir wollten von Anfang an alles richtig machen. Ein entscheidener Punkt für einen gesunden Hund ist eine ausgewogene Ernährung. Aktuell bekommt sie Meradog pure fresh meat.


Dieses Trockenfutter ist getreidefrei, dadurch besteht keine Gefahr, dass der Vierbeiner auf Gluten reagieren könnte. Hauptbestandteil ist Huhn (40 %) gemischt mit Kartoffeln (29 %) . Das Geflügelfleisch liefert das nötige Protein, die Kartoffel die Kohlenhydrate. Zusätzlich wurden Omega 3 und 6 Fettsäuren aus Lachsöl und Sonnenblumenöl beigefügt für eine optimale Darmflora.


Der Fettgehalt liegt bei 16 % und der Proteingehalt bei 27 %. Die Kroketten sind rund und flach gehalten mit einem Durchmesser von ca. 1 cm. Farblich erinnern sie mich an knusprige Kartoffelkrotten für uns Menschen:-) Der Duft ist sehr angenehm.
Unsere Hündin hat das Futter ohne zu zögern angenommen und auch gut verdaut. Die Umstellung zum vorherigem Hersteller lief ohne Probleme - das sieht man an der Konsistenz des Stuhlgangs.


Die Firma Mera stellt seit über 60 Jahren Qualitätsfutter direkt hier in Deutschland her. Das Sortiment ist umfangreich. Von Vollkost bis zum Snack ist in der Produktpalette alles vorhanden für Welpen, ausgewachsene Hunde und Senioren. Auch Futter für Katzen wird angeboten. Die Firma entwickelt all ihre Produkte ohne Tierversuche, klasse :-)

Angeboten wird die vorgestellte Variante im 300 g, 4 Kilo oder 12,5 Kilogrammbeutel. Für eine mittelgroße Packung zahlt man ca. 23,00 Euro. Erhältlich in gut sortierten Zoohandlungen.
Fazit: Das Futter konnte überzeugen. Nur der Preis erschreckt ein wenig, gerade dann, wenn der Hund - wie der unsere - mehr als 25 Kilo auf die Waage bringt und ein guter Fresser ist ;-) Kennt jemand von Euch diese Marke?



Das oben gezeigte Produkt erhielt ich kostenfrei und bedingungslos von der Firma Futtertester in Kooperation mit der Mera Tiernahrung GmbH. Bitte beachtet, dass es sich allein um meine Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.


Kommentare:

  1. danke für den tip!! ich werde mal nach deren katzenfutter schauen. obwohl heute gibts erstmal frisches putenherz :-)
    schönen 2.advent an dich, die familie und das hündchen!
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mich macht das Katzenfutter auch neugierig :-) Dir und deinen Lieben auch einen schönen 2. Advent.

      Löschen
    2. Gutes Futter ist das A und O für ein gesundes Tierleben! Ich selbst koche für unsere beiden Räuber. Weiche aber schon mal hier und da auf fertiges Futter aus. Es muss allerdings wirklich gut sein! Danke dir für die Vorstellunge - schaue es mir mal an.
      Wünsche Dir einen schönen 2. Advent.
      Liebe Grüße

      Manu

      Löschen
    3. mit Selbstgekochten für Tiere kenne ich mich nicht wirklich aus. Auch fehlt mir die Zeit dafür.

      Löschen
  2. Nein , ich würde auch kein Deutsches Trockenfutter kaufen . Wenn dann würde ich schwedisches kaufen . Die stellen es nach dem Lebensmittelgesetz her . In Deutschland sind die Regeln nicht so streng . Die dürfen alles ins Futter geben . Daher weis ich nicht welche Richtlinien sie verfolgen . Da ich mich sehr lange mit Hundefutter und deren Zusammensetzung beschäftigt habe und mein Hund Trockenfutter , wegen der Milben nicht verträgt . Füttern wir roh . Wenn Dich das Thema interessiert hätte ich einen Buch-Tipp für Dich ... Katzen würde Mäuse kaufen , von Hans-Ulrich Grimm . Roh füttern ist nicht aufwändiger oder gar teurer , man muss sich halt nur einlesen . Und das kostet Zeit ;)

    LG und einen schönen 2. Advent
    von Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die Firma Mera arbeitet nach bestehenden Lebensmittelgesetz, das kannst du auf deren Seite nachlesen. Danke für den Tip mit dem Buch, dass schau ich mir mal genauer an.

      Löschen
  3. Bisher kannte ich meradog noch nicht. Der Preis ist schon nicht von schlechten Eltern. Wobei man auch überlegen sollte was man sonst an Tierarztkosten und Sorgen hat, wenn der Hund durch falsches Futter krank wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das sehe ich genau so...Tierärzte sind nicht billig

      Löschen
  4. Das Futter kennen wir und mein Dacky mag das auch recht gerne. Der Preis ist nicht wenig, wenn es aber gut Vertragen wird würde ich das weiter kaufen. Glückwunsch zum Hund :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die Verträglichkeit ist äußerst wichtig, seh ich auch so

      Löschen