Sonntag, 4. Oktober 2015

Gartenexot 2015 - Die Ernte

Es is soweit, es ist soweit :-) Nun endlich ist die Zeit zum Ernten gekommen. Der diesjährige Gartenexot, die Birnenmelone war ein voller Erfolg. Was mich natürlich als Hobbygärtner wahnsinnig freut. Nach Monaten des Hegen und Pflegen, war die Neugierde fast schon garnicht mehr auszuhalten, wie sie wohl schmecken würden.


Es wurde von Tag zu Tag schwieriger, die Kinder davon abzuhalten die Früchte einfach abzupflücken. Da sie einen jedesmal wieder ins Auge fielen. Jeden Tag haben wir den Drucktest gemacht, ob die sogenannten Birnen langsam weich werden, sodass sie auch genug Süsse haben.


Wirken auf den Bildern schon irgendwie unecht, oder? Insgesamt werden wir 15 Früchte in der Größe einer Orange ernten, da nicht alle gleichzeitig reifen. Ein guter Durchschnitt meiner Meinung nach, wenn man bedenkt das es nur 2 Pflanzen waren.


Alle versammelten sich um den Tisch herum als die erste Frucht aufgeschnitten wurde. Es gab regelrecht ein Gedränge um das erste Stück Obst. Die Meinung aller war eindeutig, verdammt lecker. Es schmeckt wirklich nach Birne mit einem Hauch von Honigmelone. Jetzt im Herbst ein toller Vitamin C Lieferant. Immerhin haben 100 g der Pepino 35 mg davon.


Ich freu mich sehr, dass der Gartenexot 2015 ein richtiger Erfolg wurde. Ich werde nun versuchen die Pflanzen über den Winter zu bekommen, vielleicht gelingt mir dies, da diese Sträucher/Stauden mehrjährig sein sollen, wenn sie vor Frost geschützt werden.

Auch 2016 wird es wieder einen Exoten in unserem Garten geben. Ich spiele derzeit mit dem Gedanken, dass es wohl mal eine außergewöhnliche Gemüseart werden wird. Wie gewohnt bzw. wie ihr es ja kennt, werde ich ungefähr im Januar wieder meine Leser in einem Post dazu aufrufen, Vorschläge zu machen.

Wer von Euch hat denn schon die Pepino Birnenmelone gegessen, ich meine natürlich in Bioqualität ;-)???


Kommentare:

  1. Hallo Romy,

    die sieht ja mal witzig und untypisch Birne aus. Die Geschmackskombi hört sich aber lecker an. Toll das es geklappt hat. Bin gespannt was du nächstes Jahr dann in der Gemüseabteilung exotisches machst.
    lg Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hab den ersten Katalog schon mal durchgeblättert vom Samenlieferant meines Vertrauens :-)

      Löschen
  2. Hallochen liebe Romy, na da freu ich mich aber das ihr soveil Glück hattet und vor allem das sie euch so prima schmecken. Ich liebe diese Früchte und finde sie total lecker. Über den Winter habe ich sie leider noch nie bekommen, aber vielleicht schaffst du es ja. Bin gespannt was du erzählst.
    Hab noch einen schönen Sonntag,
    liebe Grüße von helli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wollte es mal probieren, hatte es irgendwo gelesen, dass es gehen würde, wenn sie einen dunklen Ort haben, wo es keinen Frost gibt.

      Löschen
  3. Ich haben ja bis zu deinem exotischen Posts noch nicht mal gewusst, dass es sowas gibt ;) also auch noch nie gegessen.
    Finde wirklich eine tolle Ernte habt ihr da gehabt.
    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kannte diese Sorte Obst vor dem Projekt auch nicht, war totales Neuland

      Löschen
  4. Noch nie gegessen und ohne deine regelmäßigen Posts würde ich die Pflanze gar nicht kennen.
    Klingt aber super interessant und ich bin gespannt, wie du die durch den Winter bringst!
    Alles Liebe und noch einen schönen Sonntag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. tja man lernt nie aus, geht mir auch oft so, dass ich was auf anderen Blogs sehe/lese, was ich noch nicht kannte.

      Löschen
  5. Wow, was für ein toller Zuchterfolg! Von Birnenmelonen habe ich bislang noch nie etwas gehört. Sehen spannend aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieses Obst stammt ursprünglich auch Südamerika.

      Löschen
  6. Habe den Artikel meinen mann gezeigt und auch noch Beispielbilder auf Google gesucht, er sagte er hat sowas nochnie gesehen und er hofft das sie wirklich toll geschmeckt haben. Habe die Birnenmelonen hier in Amerka noch nicht gesehen, freue mich aber das die Zucht zu hause funktioniert hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das erstaunt mich jetzt aber, bei euch im Land der unbegrenzten Möglichkeiten gibt es doch sonst alles zu kaufen :-)

      Löschen
  7. Hallo, Wow deine Ernte war ja ein genialer Erfolg, kenne diese Sorte noch nicht
    LG Leane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. erstaunlicher Weise wird sie aber in der Schweiz für den europäischen Markt angebaut.

      Löschen
  8. Kenne ich auch noch nicht, aber hört sich ziemlich lecker an. Und eine tolle Ernte! Viele Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ist auch lecker, hab den Versuch nicht bereut.

      Löschen
  9. Hallo, ich habe ja schon vieles gesehen, aber so etwas noch nicht. Schaut interessant und witzig aus , wie da dort hängen. Fast zu Schade um sie zu ernten, finde ich. Lg Tina-Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das stimmt, optisch wirklich auch wunderschön als Deko.

      Löschen
  10. Glückwunsch zu deinem Ernteerfolg! Eine Birnenmelone habe ich noch nie probiert und würde auch gern mal wissen wie so etwas schmeckt ;-) LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich weiß auch nicht, wiso dieses Obst im Handel nicht angeboten wird. Eine richtige Marktlücke ;-)

      Löschen
  11. Hört sich auf jeden Fall lecker an... und sehr schön, dass euch die Pflanze so gut gelungen ist! :-)
    VLg Bloody

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es gibt viele Obstsorten die wir Europäer nicht kennen, das ist schade.

      Löschen
  12. mhhhh sehen ja wirklich gut aus. Schön, dass sie auch so gut schmecken ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das wäre wirklich schade gewesen, wenn nach so langem Hegen und Pflegen sie nicht schmecken würden.

      Löschen
  13. Hey meine Liebe,

    die sieht ja klasse aus. Schön, dass es tatsächlich geklappt hat und du dir solch einen Exoten hochziehen konntest. Wenn er geschmacklich auch überzeugen konnte war es perfekt...wenn wir mal so mit alle grob fertig sind, werde ich mir auch mal besondere Exoten in den Garten holen. ;)

    Liebe Grüße,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da bin jetzt schon auf deine Posts gespannt ;-)

      Löschen
  14. Hallöchen

    Die sehen ja lecker aus. Von dieser Sorte Melonen habe ich noch gar nicht gehört. Darf ich fragen wo du die Samen oder den Strauch bekommen hast?

    Liebe Grüße Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. es handelte sich um Samen, kostet knapp drei Euro. Ich schreib dir den Link auf deinen Blog.

      Löschen
    2. Danke dir Romy. Ich habe grade gesehen das ich da schon vor ein paar Jahren unseren Apfelbaum bestellt. Der leider immer noch keine Äpfel trägt. Aber das kommt bestimmt noch ich gebe nicht so schnell auf. :-)

      Liebe Grüße Moni

      Löschen
    3. nix zu danken. Bei diesem Anbieter haben wir auch unseren Kirschbaum gekauft, der hat nach 5 Jahren die ersten Früchte getragen und jetzt hängt er immer voll mit Kirschen. Also Kopf hoch :-)

      Löschen
  15. Hi Romy,
    hm die sehen ja wirklich interessant aus.
    Ich glaube ich muss nächstes Jahr auch mal etwas exotisches bei mir auf den Balkon stellen ;)
    Liebe Grüße Marie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. klar warum nicht, viele Exoten eignen sich auch für den Kübel.

      Löschen
  16. Ne kenne ich gar nicht . Hört sich auf jeden Fall spannend an .
    Sehr interessant
    Danke für die Info
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. bin wirklich sehr überrascht, dass es so viele nicht kennen, hätte ich nicht gedacht.

      Löschen
  17. Für mich auch, zumindest wenn ich mich auf Horror einstelle :D Wir sind ja davon ausgegangen uns zu gruseln und das war eben leider nicht der Fall. Ja hast dir Geld für einen anderen Film gespart *lach*.

    Wow tolles Ergebnis, da macht so eine Zucht doch richtig Spaß =) Sieht wirklich total lecker aus, ich kannte sie bisher auch noch nicht :D Kenne ja viele Birnen und Melonen, aber noch nicht so :D Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. stöbere da sehr gern bei unbekannten Titeln, da findet man oft richtige Perlen ;-)

      Löschen
  18. Eine Birnenmelone habe ich noch nicht gegessen. Vielleicht sollte ich auch welche aussäen. 15 Stück für 2 Pflanzen ist eine gute Ernte.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich denke auch, das 15 Stück ganz ok sind. Versuche mal dein Glück.

      Löschen
  19. Huhu Romy,

    wie cool ist das denn bitteschön? Habe ich noch nie gehört und auch noch nie gegessen. Das ist wirklich ein Exot. Ich bin beeindruckt! :)

    Ich könnte schon immer ausflippen, wenn die Jungs unreife Erdbeeren pflücken, diese Exoten hier hätte ich wohl auch ordentlich bewacht! ;)

    Herzliche Grüße - TaTi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das mit den Erdbeeren kenne ich auch, jedes Jahr dasselbe ;-)

      Löschen
  20. Wahnsinn und das im Heimischen Garten!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. perfekte Katalogbilder, oder? Hihihihihihi....

      Löschen
  21. Öh, das hab ich auch noch nie gesehen! Wahnsinn. Im Laden gibt es die nicht, oder?

    Liebe Grüße, Nadja (testedbyfamily.com)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also in den gängigsten Supermärkten habe ich sie auch noch nicht gesehen, tut mir leid...musst sie wohl selber anbauen ;-)

      Löschen
  22. Oh die klingt ja super lecker und sieht dazu noch absolut interessant aus. Freut mich das ihr eine so gute Ernte hattet und drücke dir ganz fest die Daumen das dass mit dem Überwintern klappt. Wäre ja schon schade

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hatten diese Nacht den ersten Frost und das im Oktober, ich hoffe die Pflanzen haben es überstanden, da sie noch im Freien sind :-(

      Löschen