Sonntag, 18. Januar 2015

Kleine Macken

Jeder von uns hat doch die eine oder andere komische kleine Angewohnheit, oder nicht? Bei uns in Mitteldeutschland nennt man das "Macken". Und in der heutigen Zeit wird es auch als "Ticks" beschrieben. Ich finde das auch nicht schlimm, irgendwie macht es doch jeden von uns einzigartig. Und weil es in meinen Augen das normalste auf der Welt ist, möchte ich euch heute einige meiner Macken verraten:



  1. Ich kann nicht das Haus verlassen, wenn in der Spüle benutztes Geschirr steht, das macht mich nervös (demnach wird erst abgewaschen, auch wenn ich danach hetzen muss)  
  2. Ich esse nur einen Becher Joghurt, wenn dieser Zimmertemperatur hat (also nehme ich den Joghurt exakt 1 Stunde vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank (das nenn ich mal spontaner Genuss, hihihi )  
  3. Ich kann einfach nicht einschlafen, wenn ich keine Nachtcreme im Gesicht habe (egal wie müde ich bin oder wie spät es schon ist, eincremen muss sein)
  4. Ich habe panische Angst, dass meine Kinder Karies bekommen und teile alle Süßigkeiten/zuckerhaltige Speisen penibel ein, desweiterem müssen sie mir nach jedem Zähne putzen ihr Gebiss zeigen (das Augen verleiern meiner Kids, muss ich wahrscheinlich an dieser Stelle nicht erwähnen. Und weil ich ihnen noch nie Eistee gekauft habe, bin ich immer die Böse)

Ich denke, das einige von Euch mit dem Kopf schütteln werden, aber ich bin eben so. Und da ich heute so redselig und offen bin, würde mich interessieren ob auch ihr irgendwelche "Macken" habt.





Kommentare:

  1. Wir haben doch alle unsere Macken oder Romy ;-)
    Ein paar habe ich auch ... so sperre ich die Haustür immer 2x ab nur um dann wieder auf zusperren um nachzusehen ob meine Katzen eh nicht auf den Balkon gesperrt sind (auch wenn ich sie vorher noch bei der Haustüre sitzen gesehen habe). Niemand in unserer Familie darf am Badewannenrand etwas stehen lassen, da werde ich leicht zornig! Tja, außer Haus gehe ich auch nicht, wenn schmutziges Geschirr herum steht, kann ich gar nicht leiden. Du siehst, da bist du nicht alleine!
    Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe keine Macken, ich bin perfekt. Quatsch, natürlich habe ich auch Macken wie eigentlich jeder . Meine größte Macke ist das Bügeln. Ja du liest richtig, jedes Geschirrtuch wird akurat gebügelt und gefaltet. Viele nennen es auch unnütze Zeitverschwendung. Ich bekomme jedoch die Krise, wenn ich einen Schrank öffne und der Stapel ist nicht ordentlich.Früher war das noch schlimmer, da bügelte ich sogar die Unterwäsche. Liebe Grüße
    Ulrike

    AntwortenLöschen
  3. Ja, die haben wir wohl alle und das ist auch gut so. Wie du auch selbst erwähnt hast, machen uns diese kleinen "Fehler" (in den Augen anderer, zumindest manchmal) doch einzigartig. Solange es nicht zur Phobie wird, finde ich das immer in Ordnung.
    LG
    Ede

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da hast du Recht, Phonien sind was ganz schlimmes

      Löschen
  4. Klar hab ich Macken und nicht zu knapp. Ich schließe die Haustür zu und dann überlege ich: Licht aus? Fenster zu? Badezimmertür aufgelassen, damit Katze aufs Katzenklo kann? Natürlich ist das in 99,9 % immer passiert, trotzdem schließe ich wieder auf und gucke nach. Auf Arbeit das selbe Spiel, nur das Katzenklo gibt es da nicht;-)) Und ich sammle zu viel, ich kann mich schlecht von alten Dingen trennen, ich hab immer 2 Kartons voll mit alten Sachen, die ich eigentlich wegschmeißen will und die ich dann aber garantiert noch 3mal auspacke, umpacke, was rausnehme..... bis sie dann endlich den Weg in die Tonne oder Altkleidersammlung schaffen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich kann mich auch nur schwer von Sachen trennen und lagere sie erst einmal ein...

      Löschen
  5. Jeder von uns hat doch seine Ticks

    Ich habe auch einige!
    1. Ich kann nicht Abendbrot essen (auch wenn es schon fertig ist) solange nicht alles was ich noch aufräumen wollte wirklich weg ist. Ich muss erst noch die Wäsche aufhängen und dies und dies auch wenn das Essen dann schon wieder kalt ist.

    2. Ich kann mich niemals ohne Decke zum Lernen hinsetzen. Egal ob Hochsommer oder tiefer Winter, die Decke muss sein!

    3. Ich kann Wichtelgeschenke nicht wegräumen sondern muss sie immer irgendwie präsentieren *richtig dämlich* sodass überall kleine Kisten stehen...

    Es gibt echt noch mehr aber wie es denn so ist man hat sie eben !
    Grüße von der Beere

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich lasse meine Geschenke auch immer extrem lange auf den Esstisch stehen um mich dran zu erfreuen, alle anderen im Hause nervt es :-)

      Löschen
  6. Klar hat jeder Macken, ich habe auch welche. Jeder der mir erzühlt er hat keine Macken, der lügt irgendwie oder will sich nicht eingestehen, das er welche hat. Ich kann zum beispiel nicht ohne Decke schlafen, egal wie warm es im Sommer ist und hier im Sommer kann es wirklich sehr warm werden in Kansas mit 40°C, aber eine Decke muss sein. Sogar wenn ich klatschnass in der Nacht aufwache. Dann mus ich meine zehennägel kurz halten, ich weis nicht warum, aber ich hasse etwas länger Zehennägel. Und zum Beispiel Geschirr. Wenn ich abwasche und anschliessend das Geschirr mit klarem Wasser spüle, muss ich alles trocken machen. Ich kann es nicht leiden wenn sich zb. auf einem Löffel ein Wasserrand bildet. Da könnt ich aufflippen wenn ich was essen will und dort ist wie ein kleiner Trockenrand dran. Wie ihr seht, auch ich abe Macken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du warst ja auch als Kind schon nicht normal, Schwesterherz :-)

      Löschen
  7. Ein sehr schönes Thema! Finde es witzig was wir so alles für Macken haben! Da könnte man glatt eine Blogparade drüber machen...
    Ich kann nie ohne Decke einpennen, auch wenn es total warm ist und ich sie später irgendwann zur Seite kicke. Wenn ich nervös bin, kringel ich meine Haare immer...und das wären nur ein paar Macken! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Idee mit der Blogparade finde ich toll

      Löschen
  8. Macken zu haben ist keine Seltenheit. Ich habe auch viele Macken, allerdings habe ich keinen von deinen Macken, aber trotzdem genug um mithalten zu können :)

    Zum Beispiel so lange die Haustür abschließen, bis es nicht mehr geht, damit ich weiß, es ist wirklich abgeschlossen

    Ein paar andere habe ich noch, aber so auf die Schnelle fallen sie mir nicht ein.

    lg nancy

    AntwortenLöschen
  9. Ein schönes und lustiges Thema. Auch ich habe Macken...mein Mann meint, je älter ich werde, um so mehr werden es....
    Ich kann es überhaupt nicht leiden, wenn die Betten nicht gemacht sind. Oder vertrocknete Blumenblätter finde ich furchtbar. Ich mag es nicht, wenn mein Mann Wäsche abnimmt und die nicht richtig zusammen legt. Nervös werde ich, wenn benutztes Geschirr nicht gleich in den Spüler geht...
    Also du siehts, es kommt so einiges zusammen.
    Hab noch einen schönen Abend, lg helli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hätte nicht gedacht, dass ich auf diesen Post soviel Resonanz erhalte :-)

      Löschen
  10. ich finde deine ticks völlig okay, aber ich glaube, bei mir wärst du genau richtig zum spülen, aus zeitgründen schaffe ich das oft nicht :P
    liebe sonntagsgruesse!

    AntwortenLöschen
  11. Ne, da wird nicht mit dem Kopf geschüttelt. Ich hab ja auch solche Ticks (wie so wahrscheinlich jeder). Ich kann zum Beispiel auch nicht enschlafen, wenn ich keine Lippenpflege drauf habe ^^ und die restlichen Ticks von dir tun auch keinem weh. Das ist okay ^^

    LG Icedragon!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lippenpflege kann ja auch süchtig machen :-)

      Löschen
  12. Hallo Romy,
    also ich finde deine "Macken" überhaupt nicht schlimm, eher ziemlich normal :D
    Ich glaube ich mache sowas auch ständig, aber es ist für mich schon so normal, dass es mir gar nicht mehr auffällt :D
    Deshalb fällt mir spontan jetzt auch gar nichts ein...

    LG Erdbeerchen

    AntwortenLöschen
  13. Da hast du wirklich Recht, Macken hat doch jeder irgendwelche. Wo soll ich anfangen und wo soll ich aufhören?:-) Ich kann´s nicht sehen wenn schmutziges Geschirr rumsteht, wenn mein Mann einen Gegenstand (Deko) verstellt, dann rücke ich es immer wieder anders hin-kann ich absolut nicht haben, wenn jemand etwas verstellt, was ich vorher anders gestellt habe. Gekleckert kann ich gar nicht haben-meine Zewarolle steht immer griffbereit! Jetzt höre ich aber auf…Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  14. Ooooh... Ich glaube, mein Mann wäre ganz happy, wenn ich mir von euren Ordnungs-Ticks eine Scheibe abschneiden würde. ;)

    AntwortenLöschen
  15. Und wie sieht's mit Cola aus?
    Ich persönlich verzichte ja auf jeglichen dieser Genüsse.^^

    Macken hab ich ja so einige....
    Also Kugelschreiber müssen immer "geschlossen" sein oder Behälter, die gerne mal offen gelassen werden und ähnliches. Reißverschlüsse werden immer zur gleichen Seite geschlossen, dient auch zur Kontrolle. ;-)

    Naja, mehr schreib ich jetzt mal nicht.^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cola kaufe ich auch natürlich auch nicht, ist ja das pure Zuckerwasser :-)

      Löschen
  16. Huhu :o) Ein sehr interessantes Thema hast Du da aufgegriffen!!! Und deine "Macken" finde ich auch gar nicht schlimm... Ich glaube die hat wirklich jeder von uns :o)
    Ganz schlimm sind meine Macken im Büro... Wenn meine Kollegin meine Schublade mal wieder knallt obwohl ich ihr das schon 1000 x gesagt habe, dass ich das nicht leiden kann weil dann alles nicht mehr so am Platz liegt wie vorher, dann bekomme ich die Krise... Ich lass alles fallen... Öffne die Schublade und schiebe alles wieder so, wie es vorher war... Umschläge an die richtige Stelle, Stifte müssen penibelst nebeneinander liegen usw. usw. usw.... :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wahrscheinlich nimmst du auch nur Büroklammern, die alle gleich groß sind :-)

      Löschen
  17. Oh oh zum Thema Macken, ich glaube da kann jeder ein Lied singen ;) ... Gutes Thema !

    Meine größte Macke, lach jetzt nicht ... wenn ich Wäsche aufhänge da müssen die Klammern die selbe Farbe haben :( ... sonst fühle ich mich nicht wohl !

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das mit den Klammern ist auch nicht schlecht :-)

      Löschen
  18. Hihim ich finds gut, wenn man dazu steht. Jeder hat Macken. Das mit dem Geschirr kenn ich. Es stört mich schon wenn irgendwo ein schmutziges Glas steht...aber ich räum es dann nur in die Spülmaschine, dann ist es außer Sichtweite. Genauso hasse ich Schmutzwäsche und wasche demnach ständig... Und da gibt es noch sooooooooooooooo viel mehr ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wir haben keine Spülmaschine, ich bin der klassische Handwascher :-)

      Löschen