Sonntag, 28. September 2014

Melitta - Mein Café

Wir Deutschen lieben Kaffee. Dieses Getränk liegt auf Platz 2, gleich hinter Mineralwasser bei Umfragen und Verkaufszahlen. Auch ich mag sehr gern eine gute Tasse Kaffee trinken, deshalb bewerbe ich mich immer wieder bei solchen Tests. Diesesmal hatte ich Glück und durfte die 3 neuen Sorten "Mein Cafe" von Melitta probieren. Das Geheimnis dieser neuen Varianten liegt in den verschiedenen Röstungsgraden.


Zum einen gibt es die Sorte "Mild Roast" - eine Mischung von Bohnen aus Lateinamerika, Ostafrika und Asia-Pazifik. Diese wurden nur sanft geröstet. Die fein-fruchtige Note schmeckt wirklich sehr mild. Er ist für Vieltrinker, die auch am Abend auf ihre Tasse Kaffee nicht verzichten möchten, sehr gut geeignet.

"Medium Roast" - ist eine mittelstarke Röstung der Bohnen aus Lateinamerika und dem Asia-Pazifik. Diese Sorte überzeugt mit einem schönen nussigen Aroma und einem vollmundigen Geschmack. Er überzeugt an jeder Kaffeetafel und würde der Oma, wie auch der Freundin schmecken. Ich nenn ihn mal "den Allrounder".

Die "Dark Roast" Variation hat die Bohnen aus Lateinamerika und dem Asia-Pazifik stark geröstet. Das intensive Aroma mit der Nuance von dunkler Schokolade gibt ihm einen sehr kräftigen Geschmack. Genau richtig für Leute die morgens ohne Kaffee nicht in Schwung kommen (sprich, Morgenmuffel wie ich) oder gern die Nacht zum Tage machen.

Preislich liegen sie alle im gleichen Segment. Für 1 kg zahlt man, abhängig von der Einkaufsstätte um die 14,50 Euro. Was ich für einen angemessenen Preis halte.

Kleiner Tip noch, wer sehr gern Kaffee zum Kochen oder Backen nimmt. Für Soßen, Tiramisu oder Cappuccinotorte sollte man zur Medium Roast Variante greifen. Das nussige Aroma rundet jedes Gericht perfekt ab.


Fazit: Ich bin positiv überrascht, da ich sonst eher andere Marken bevorzugt habe. Es ist wirklich für jede Vorliebe was dabei, daher wahrscheinlich auch der Name "Mein Café" . Ich persönlich bevorzuge den "Dark Roast" - Pechschwarz wie meine Seele. Nein, Quatsch - ich mag es einfach etwas stärker. Ich werde ihn wohl nun öfters auf meinem Einkaufszettel notieren.



Die oben gezeigten Produkte erhielt ich kostenfrei für einen Produkttest von den Konsumgöttinnen in Zusammenarbeit mit der Melitta Gruppe.
Bitte beachtet, dass es sich nur um meine eigene Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.






Mittwoch, 24. September 2014

Abtei Gepflegte Beine Venen Schaum


Wenn man wie ich einen Job im Sitzen hat, merkt man doch ab und an, wie die Beine durch diese Haltung belastet werden. Ich versuche zwar dies in meiner Freizeit mit viel Bewegung auszugleichen, doch manchmal ist es einfach zeitlich nicht möglich. Hilfe verspricht mir da der neue Venen Schaum von Abtei. Er verbessert die Durchblutung und durch die gezielte Massage wird die Venenfunktion unterstützt.


Für die Feuchtigkeitsversorgung der Haut ist Urea und Panthenol enthalten. Mandelöl beruhigt die Haut bei der Massage. Das rote Weinlaub wirkt belebend. Der Duft ist sehr dezent gehalten. Der Schaum, der luftig leicht ist, zieht gut ein und hinterlässt keinen Fettfilm. Die Haut fühlt sich samtig weich und geschmeidig an.


Allerdings tue ich mich bei der Entnahme des Schaumes etwas schwer. Da es sich um eine Spraydose handelt, kann man die Menge sehr schlecht dosieren. Sodass man etweder zuviel rausdrückt oder mehrmals nachnehmen muss. Was sich wiederum schwer gestaltet, da die Hände während der Anwendung nicht trocken sind. Da wäre in meinen Augen ein Pumpspender defintiv optimaler.

In einer Dose sind 150 ml enhalten zum Preis von ca. 6,00 Euro. Käuflich erwerbbar in jeden gut sortierten Apotheke.


Fazit: Ich nutze diesen Schaum nicht täglich, sondern eher nach Bedarf. Nach der Anwendung fühlen sich meine Beine entspannt an. Wo ich dann die pflegende Wirkung nur bestätigen kann.




Das getestete Produkt wurde mir kostenfrei und bedungungslos durch die Firma Abtei OP Pharma GmbH zur Verfügung gestellt. Bitte beachtet, dass es sich nur um meine eigene Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.




Sonntag, 21. September 2014

Voltaren Schmerzgel Helden Aktion

Bei Voltaren läuft zur Zeit eine sehr schöne Aktion. Es geht um Helden des Alltags oder um Menschen die in der Not einfach da waren und ohne zu überlegen halfen. Mit dieser schönen Idee, kann man einfach mal auf eine andere Art und Weise "Danke" sagen. Ich habe mir auch so meine Gedanken gemacht zu dieser Kampagne und bin auch fündig geworden. Ich weiß, dass ihr jetzt etwas anderes erwartet, wahrscheinlich eine anrührende Geschichte. Aber ich muss euch ein wenig enttäuschen. Für mich sind berufstätige Mütter die Helden.


Sie sind die reinsten Organisationstalente, gerade in der heutigen Zeit, wo sich das Rad der Uhr immer schneller dreht. Beruf, Kinderziehung, Hausarbeit, etc.... sie bringen alles unter einen Hut. Sind 24 Stunden für ihre Lieben da. Ob Schulprobleme, Fragen vom Chef am Wochenende, Husten-und Schnupfen, oder, oder, oder,  sie schaffen das, Tag ein - Tag aus. Und stellen damit immer wieder ihre enorme Energie und Geduld unter Beweis. Sie leisten somit einen sehr großen Beitrag an die Gesellschaft, was aber kaum einer richtig zur Kenntnis nimmt.

Aber zurück zur Voltaren Schmerzgel Helden Aktion. Noch bis zum 15.10.2014 könnt ihr dort eure Story einreichen und mit ein wenig Glück was gewinnen. Eine Jury ermittelt aus allen Beiträgen am Ende die 3 besten aus. Diese erhalten dann zusammen mit ihrem persönlichem Helden einen unvergesslichen Tag in München mit Hotelübernachtung. An diesem Tage gibt es ein spannendes Fotoshooting und ein tolles Kochevent.

Sollte ihr die passende Geschichte haben und die Finger kribbeln. Dann schreibt sie nieder auf Held nominieren . Ich drücke allen Teilnehmern die Daumen.

Ich werde nicht teilnehmen, denn das würde den Rahmen im Gewinnfall sprengen. Denn meine Helden sind ja, wie ihr wisst, ganz, ganz viele....... :-)





Mittwoch, 17. September 2014

Herbal Essences Clearly Naked Haarpflege


Herbal Essences hat eine neue Produktreihe in ihrem sehr großen Haarpflegesortiment. Nach dem Motto "weniger ist mehr" startete vor kurzem die Clearly Naked 0 % Serie. Federleichte Haarpflege ohne Silikone, Parabene und Farbstoffe. Ich durfte das Glanzshampoo und die passende Spülung testen. Enthalten ist weißer Tee und Minze.
Beim Öffnen der Flasche, die übrigens im klassischen Herbal Essence Design gehalten ist, kommt einem ein sehr leichter Pfefferminzduft entgegen. Das Shampoo ist von seiner Farbe her klar.
Bei der Anwendung entsteht ein schöner weicher Schaum, der sich auch sehr gut ausspülen lässt.
Nicht so die Spülung, die übrigens cremefarben ist, da benötigt man doch etwas mehr Wasser um die Rückstände zu entfernen.


Das Ergebnis: Die Haare fühlen sich schön weich und gepflegt an. Aber ich kann keinen großen Unterschied zu anderen glanzgebenen Haarpflegemitteln erkennen. Da hatte ich doch ein wenig mehr erwartet. Positiv ist zu erwähnen, dass auch nach dem Trocknen der Duft der Minze wahrnehmbar ist.

Preislich bewegt sich das Shampoo mit einem Inhalt von 250 ml pro Flasche bei ca. 2,69 €. Ebenso die Spülung mit einem Inhalt von 200 ml.

Weitere Varianten der neuen Serie sind: Feuchtigkeits- und Volumengebende Shampoo´s . Die ich vielleicht auch mal probieren werde.



Fazit: Die Pflegewirkung ist gut. Evtl. habe ich auch nur zu große Erwartungen an den Glanz. Ich weiß, das viele von Euch auch testen durften, wie fiel denn Euer Testergebnis aus?



Die oben gezeigten Produkte erhielt ich kostenfrei und bedingungslos durch die Firma P&G in Kooperation mit for me.
Bitte beachtet, dass es sich nur um meine eigene Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.

Sonntag, 14. September 2014

Arla - Entdecke das Gute Gewinnspiel

Die Firma Arla ist bekannt für ihre vielfältigen Milchprodukte. Derzeit läuft ein Gewinnspiel mit dem Titel "Entdecke das Gute" . Dabei kann man eins von 5000 Entdeckerpaketen gewinnen. Dieses beinhaltet eine bunte Mischung des aktuellen Arla-Sortiments in einer schönen Kühltasche. Ich habe natürlich mein Glück probiert und prompt gewonnen.


Das Gewinnspiel läuft bis zum 19.12.2014. Noch habt ihr die Chance, eins dieser leckeren Pakete zu ergattern. Geht dazu einfach auf Entdecke das Gute und beantwortet die Fragen. Ich wünsch euch allen viel Glück. Und gebt auch wirklich eure richtige Telefonnummer an und nicht die von "Paul" :-), ist wichtig, da es sich um ein gekühltes Paket handelt, wo sich eine Spedition dann im Gewinnfall meldet.

Kleiner Tip noch. Seit kreativ bei der letzten Frage, das erhöht eure Gewinnchancen. Meine Antwort auf die Frage "Wie und Wo hast du das Gute entdeckt?" war: "Ich sehe jeden Tag das Gute in dem Leuchten der Augen meiner Kinder" . Seit einfach ihr selbst und schreibt was ihr denkt, meistens bringt einen das weiter....






Mittwoch, 10. September 2014

Gartenexot 2014 Wassermelone - Das Ende

Tja, irgendwie ist alles nicht so gelaufen wie es sollte. Aber versprochen ist versprochen. Auch wenn es negativ endet, möchte ich euch darüber in Kenntnis setzen. Der 3 und letzte Post handelt vom Misserfolg des diesjährigen Gartenexot - die Wassermelone.


Bereits der Anfang war nicht gerade vielversprechend. Von 8 Samenkörnern war nur eins aufgegangen. Dieses zarte Pflänzchen entwickelte sich gut, bis sie ins Freiland umzog. Sie fing an zu schwächeln und verkümmerte. Woran es genau lag, kann ich euch nicht sagen. Der Standort war perfekt gewählt. Sie hätte den ganzen Tag Sonne gehabt. Ich schätze mal, es waren die Wetterkapriolen. Mildes Wetter zu den Eisheiligen, Dauerregen und bitterkalter Wind zu Himmelfahrt.... das hat sie wohl nicht vertragen.
Des weiterem hatten wir mit einer Schneckenplage zu kämpfen. Wahrscheinlich haben sich diese Tierchen nachts die leckeren saftigen grünen Blätter schmecken lassen.

Schade, da ich eigentlich mit einer enormen Ernte im Spätsommer/Herbst hier prahlen wollte :-(

Egal, auch nächstes Jahr werde ich wieder was besonderes im Garten haben. Die vielen Vorschläge für den diesjährigen Gartenexot von Euch habe ich ja alle noch im Gedächtnis und liebäugele auch schon mit dem ein oder anderen Gewächs :-)





Sonntag, 7. September 2014

Felix Crunchy Crumbles

Unser Stubentiger Bello stellt sich ja auch sehr gern als Tester zu Verfügung und kam diesesmal zum Zuge.
Wir erhielten ein riesen Paket von Purina. Enthalten war das neue Feuchtfutter Crunchy Crumbles von Felix. 2 große 10 Beutel Packs (Fleisch und Fisch) und einzelne liebevoll gestaltene Faltbeutel für Freunde und Bekannte. Sowie ein niedlicher Spender für die Crunchy Crumbles in Felix-Optik.


Der Hersteller verspricht  "Die extra Portion Knusperspaß, ihr Racker wird begeistert sein".
Hm, ob das so war, erfahrt ihr später. Bei dem Feuchtfutter handelt es sich um Häppchen in Gelee.
Verpackt zu je 100 g. Beutel.


Nach der Entnahme bestreut man das Futter mit den sogenannten Crunchy Crumbles (ca. 4 g). Sie sind extrem klein und haben eine längliche Form. Sie sind in einem wiederverschliesbarem Beutel. Nach dem Anrichten sieht es wirklich sehr ansprechend aus.


Kater Bello hat erstmal argwöhnisch dran geschnuppert. Verwunderlich, da er eigentlich nicht wählerisch ist.
Aber nach einigem Zögern fing er dann doch an zu fressen. Ich dachte, gut ok ihm schmeckt es. Nach zwei drei Happen fing er dann an, die Crumbles auszuspucken, indem er seinen Kopf immer wieder nach rechts und links drehte.


So ging das während der ganzen Mahlzeit. Auch am nächsten Tag wiederholte sich das Spiel. Danach habe ich einfach beides getrennt serviert, komischweise nahm er es dann anstandslos.
Anscheinend mag er Feuchtfutter garniert mit harten Stücken (ach nein, heißt ja Knusperspaß) nicht. Und ich habe keine Lust nach jeder Mahlzeit den Staubsauger anzuwerfen.

Noch ein kleiner Blick auf die Inhaltsstoffe. Dafür, dass es in den Sorten Huhn, Rind, Lamm, Kaninchen angeboten wird, findet man von diesen Fleischsorten zu wenig. Gerade mal 4 % enthält ein Beutel, der größte Teil sind tierische Nebenerzeugnisse und pflanzliches Eiweiß. Was mich besonders verwunderte, dass diesem Katzenfutter Zucker beigemischt wird. Darin kann ich leider keinen Sinn sehen, bedenkt man doch auch die Zahngesundheit der Haustiere.

Auf den Preis bezogen von ca. 4,00 Euro für einen 10 er Pack, finde ich es zu teuer. Da mir das Futter nicht all zu hochwertig erscheint. Und man laut Fütterungsempfehlung 2-3 Portionsbeutel pro Tag servieren soll.

Fazit: Getestet ja, aber kaufen würde ich es nicht.



PS: Ja, dass ist neu! Ab jetzt gibt es von mir immer eine Herzchenbewertung für jeden Produkttest :-)




Ich bedanke mich für die kostenlose und bedingungslose Zusendung der oben genannten Produkte bei der Firma Nestle. Bitte beachtet, dass es sich nur um meine eigene Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.









Mittwoch, 3. September 2014

Balea Enzym Peeling Maske


Ein- zweimal in der Woche wird ja ein Gesichtspelling empfohlen um abgestorbene Hautzellen zu entfernen.
Leider steht bei Pellingsorten meistens der Satz drauf, dass es nicht angewendet werden darf, wenn man vergrößerte Poren hat oder erweiterte Äderchen. Da beides bei mir der Fall ist, hab ich solche Produkte sehr, sehr selten benutzt.
Beim letzten Shopping im dm Drogeriemarkt fand ich die Enzym Peeling Maske von Balea. Sie verspricht den selben Effekt aber ohne Peeling-Körner. Und sie ist für jeden Hauttyp geeignet, das machte mich natürlich neugierig.
Überrascht hat mich die Konsistenz. Sie kommt eher wie eine Hautlotion daher und ist sehr flüssig. Lässt sich aber sehr gut auf der Haut verteilen. Während der Einwirkzeit von 10 Minuten verspürt man ein leichtes Brennen auf der Haut. Ich denke das wird die Wirkweise der Enzyme sein. Danach wird sie mit lauwarmen Wasser abgewaschen. Die Gesichtshaut fühlt sich angenehm weich an und nimmt die nachfolgende Pflege optimal auf.
Dufttechnisch geht sie eher in die blumige Richtung, aber sehr dezent.

In der formschönen rosa-weißen Tube sind 50 ml enthalten, für ca. 2,45 €. Preislich ist das Top.

Mich hat sie überzeugt und ist eine Alternative zur "Schruppsalbe"- wie ich immer so schön sage. Ich denke, ich werde sie nun regelmäßig nutzen. Habt ihr sie denn auch schon im Handel entdeckt?


Bitte beachtet, dass es sich nur um meine eigene Meinung/Erfahrung zum Produkt handelt.