Mittwoch, 30. Januar 2013

Neu - Febreze Car


Febreze ist ein Geruchsneutralisierer, den ich sehr gern in meinem Haus anwenden. Ob nach dem Kochen oder um mir einfach nur eine Wohlfühloase zu schaffen. Nun gibt es diese Wirkstoff-Kombination auch fürs Auto. Das neue Febreze Car.
Testen durfte ich die Varianten Moonlight Vanilla und Meeresfrische. Das Gehäuse ist aus Kunststoff und in einem eleganten Grauton gehalten.Und wird somit schön in die Optik des Armaturenbrett integriert. Was ich ganz toll finde ist die Größe, er ist sehr unscheinbar mit den Maßen von 3,5 x 3,5 cm und schön flach gehalten. Um die Intensität des Duftes zu steuern steht ein Rädchen zu Verfügung.


Ich habe Moonlight Vanilla in meinem Hyundai i10 installiert, dass heißt, es wird ganz einfach an die Lüftungsklappe gesteckt. Bei der ersten Fahrt habe ich noch nicht viel bemerkt, aber an den Folgetagen konnte man einen weichen frischen Duft wahrnehmen. Allerdings musste ich das Rädchen auf die max. Abgabemenge stellen.
Ich denke, dass aufgrund der geringen Größe es wohl für Kombis oder Vans nicht ausreichen würde. Aufgrund der maximalen Einstellung schon in meinem Kleinwagen, wird die Duftflüssigkeit bei mir keine 30 Tage reichen, so wie es auf der Packung versprochen wird. Ich muss dann evtl. schon früher auswechseln.
Aber die Geruchsneutralisierung funktioniert perfekt, grad wenn man sein Laster, das Rauchen, auch im Auto nachgeht.
Positiv ist zu bewerten, dass man die Möglichkeit hat, vor dem Kauf den Duft zu probieren, indem man an der Packung reibt.

Zum Preis kann ich euch dieses Mal nichts sagen, da ich das neuen Febreze Car im Handel noch nicht gesehen habe.

An dieser Stelle bedanke ich mich recht herzlich bei blogabout.it für die Zusendung der Testprodukte.

Sonntag, 27. Januar 2013

Frogurtland - Frozen Yogurt Store


Bei meiner letzten Einkaufstour mit meinen Freundinnen habe ich eine Entdeckung gemacht, die mich dermaßen begeistert hat, dass ich sie euch gern vorstellen möchte. Beim Shoppen im Paunsdorf Center (PC) in Leipzig fiel unser Blick auf ein futuristisch aussehenden Stand auf dem groß die Worte " Frogurtland - Frozen Yogurt" leuchteten. Und da bekanntlich einkaufen hungrig macht, probierten wir die angebotenen Produkte. Bei Frozen Yogurt handelt es sich um reinen Joghurt, der so lange cremig gerührt wird bis er eine Art weiches Eis erreicht hat. Dann wird er aus einer Auswahl von 50 Toppings nach Wunsch garniert. Bei dieser unendlichen Wahl, ist für jeden was dabei, ob z.B. Obst, Schokolade oder Cerealien, die Liste ist lang. Sogar warme Soßen sind erhältlich. Um euch bei eurer Vorstellung ein wenig zu unterstützen hier ein paar Bilder:





Wir haben uns einen Frozen Yogurt nach unseren Wünschen bestellt, und waren vom Geschmack echt überrascht. Frisch, kalt und unschlagbar cremig. Und man darf an der Stelle nicht vergessen zu erwähnen, dass Joghurt auch viel weniger Kalorien als herkömmliches Speiseeis hat:-) Es gibt 3 verschiedene Bechergrößen, für kleine Genießer bis hin zum Schlemmerkönig.Wer keinen Joghurt mag, kann auch eine belgische Waffel mit den Toppings garnieren. Beim Anblick des Bildes läuft einen im wahrsten Sinne des Wortes das Wasser im Munde zusammen:

Sie werden nach einem Original belgischen Rezept gebacken, was man auch schmeckt und riecht. Und die selbst ausgesuchten Beilagen geben dann den richtigen Pfiff.


Also wenn ihr das nächste mal in Leipzig seit, dann fahrt ins Paunsdorf Center und probiert diese leckeren Snacks für zwischendurch. Und mal ehrlich, wer will schon immer beim Shoppen ein Bratwürstchen mit Pommes oder das belegte Fischbrötchen essen?

Nach Rücksprache mit der Geschäftsleitung von Frogurtland, soll auch demnächst ein Store in Berlin eröffnet werden. Ich denke, dass ist nur der Anfang einer erfolgreichen Kette, die es schaffen wird, in den nächsten 10 Jahren in vielen Großstädten/Einkaufscentern vertreten zu sein. Der Geschmack und die Einzigartigkeit sind das Erfolgsrezept!!!
Für weitere interessante News empfehle ich euch die Seite von Frogurtland auf Facebook.

Quelle: Fotos wurden mir durch Herrn Olaf Bidler, Geschäftsführer von Frogurtland, freundlicherweise zur Verfügung gestellt.

Mittwoch, 23. Januar 2013

Spielekonsole - Ich habs getan


Meine Kinder sind letzte Woche 6 Jahre alt geworden und ich hab mich breit schlagen lassen und Ihnen ihren Geschenkwunsch erfüllt. Eine Spielkonsole. Ich hab mich immer gewehrt und war der Meinung, dass es nicht gerade das Sinnvollste Spielzeug ist.
Aber auch ich kann mich nicht in der heutigen Zeit gegen den Fortschritt stellen. Nun ja, die Freude war groß und wenn wir unsere eisern aufgestellten Regeln einhalten, können beide Seiten damit leben.
Im Einzelnen sehen die wie folgt aus, spielen an der frischen Luft, ein wenig basteln oder malen, aktuell steht Zahlen schreiben üben ganz hoch im Kurs. Und wenn der Tag sich dem Ende neigt, beginnt die Zeit der Spielekonsole, aber begrenzt auf 30 Minuten täglich. Ich denke, das ist fair.
Entschieden habe ich mich für das Lexibook, ausgestattet mit 120 Spielen. Von Logik über Aktion bis hin zu Raserspielen ist alles enthalten. Sie ist klein und handlich. Das Gehäuse robust und griffich. Kosten pro Stück knapp 25,00 Euro.Und wer weiß wie lange die Kinder Interesse daran zeigen, da muss es nicht die teuerste sein, die auf dem Markt erhältlich ist.

Wie sieht es bei euch aus? Besitzen eure Kinder auch Spielzeug dieser Art bzw. mit welchem Alter haben sie diese bekommen?



Sonntag, 20. Januar 2013

Und schon wieder Ricola


Ich hatte euch ja bereits im Oktober letzten Jahres die Sorte Cranberry von Ricola vorgestellt. Und schon wieder gibt es zwei leckere neue Varianten der beliebten Schweizer Kräuterbonbons. Zum einen "Apfelminze" und "Lakritz". Natürlich angereichert mit den klassischen 13 Bergkräutern, die Ricola weltweit bekannt gemacht haben.
Wohltuend für Hals und Rachen und mit einfachen Worten  - verdammt lecker.
Viel mehr kann ich dazu nicht sagen, aufgrund dieser enormen Vielfalt an Sorten, fällt es mir langsam immer schwerer, mich für einen Geschmacksrichtung zu entscheiden.
Ricola ist in unserer Familie sehr beliebt, aufgrund das die Produkte ohne Zucker sind, greifen wir gern öfters mal zu, und nicht nur, wenn eine Erkältung uns erwischt hat.
Natürlich erhältlich wie gewohnt im 75 Gramm Beutel.

Diesmal war der Post kurz und knapp. Denn die Message ist einfach "lecker,lecker, lecker". Probiert sie selber aus und ihr werdet begeistert sein.

Mittwoch, 16. Januar 2013

Erwischt - Getagt

Ich habe schon auf anderen Blogs von den Tagt-Aktionen gelesen. Bis jetzt ist dieser Kelch allerdings immer an mir vorbei gegangen. Gestern hat es mich nun erwischt. Mein Blog wurde von Testalternative getagt. Also werde ich nun mal die tollen Fragen beantworten.

  1. Hast Du Haustiere ? Kater Bello und Hündin Lexi
  2. Nenne 3 Dinge in Deiner Nähe: Schreibtisch, Kuli und eine Kerze
  3. Hast Du einen Führerschein ? Wenn ja, hattest Du schonmal einen Unfall gebaut ?  Ich fahre seit knapp 20 Jahren Auto und hatte bis jetzt erst einen Wildunfall (Totalschaden)           
  4. Wann bist du heute aufgewacht? Wie jeden Tag um kurz vor 6.00 Uhr.
  5. Was war der letzte Film, den du gesehen hast? Letzten Sonntag zusammen mit meinen Kindern "Eine bezaubernde Nanny".
  6. Was sagt deine letzte SMS? Sie müssen unbedingt ihr Guthaben aufladen:-(
  7. Wann hast du das letzte Mal geduscht? Ist schon ewig her, ich bade lieber
  8. Wie hört sich dein Klingelton an? Langweilig, ist der voreingestellte Ton des Handys
  9. Bist du jemals in ein anderes Land gefahren/geflogen ?  Ja, unter anderem Ungarn und Italien
  10. Liebst du Sushi? Ehrlich gesagt, ich hab es noch nie probiert
  11. Wo kaufst du deine Lebensmittel? Meistens bei Kaufland
  12. Hast du jemals etwas genommen, um besser einschlafen zu können?  Ja, in Stress-Situationen greife ich sehr gern auf Johanneskraut zurück, in Kapselform
  13. Wieviel Geschwister hast du? Zwei Schwestern, Zwillinge
  14. Laptop oder PC? Lappi
  15. Wie alt wirst du an deinem nächsten Geburtstag? in knapp 10 Wochen 37 Jahre
  16. Trägst du Brille oder Kontaktlinsen? Eine Brille, trau mich nicht wirklich an Kontaktlinsen ran
  17. Färbst du deine Haare? Ab und An mal eine Tönung, Rottöne oder dunkles Braun
  18. Sag, was du heute planst zu tun? das entscheide ich spontan
  19. Wann hast du das letzte Mal geweint? Vor knapp 4 Wochen, als es mir aufgrund einer starken Grippe sehr schlecht ging.
  20. Was ist für dich der perfekte Pizzabelag? 4 Käse Sorten und viel Oregano
  21. Was magst du mehr? Hamburger oder Cheeseburger? Cheeseburger, aber selbst gemacht
  22. Hattest du schon mal einen Allnighter? Was zum Teufel ist das??????
  23. Welche Augenfarbe hast du? grau-grün
  24. Kannst du Cola von Pepsi unterscheiden?  Bin mir nicht sicher, aber werde den Test mal machen
So wie ich das verstanden habe, muss nun ich wiederum einige Blogs nennen, die sich dieser Aufgabe stellen müssen. Hier meine Favoriten:

http://tabalugas.blogspot.de/
http://heikesteststuebchen.blogspot.com/
http://bellaponte.over-blog.de/
http://frechi-testet.blogspot.com/

Ich hoffe ich hab jetzt alles richtig gemacht und wünsch euch viel Spaß beim beantworten der Fragen:-)

Sonntag, 13. Januar 2013

Bambus selber ziehen???



Bei dem milden Wetter der letzten Wochen, kribbelt es mir als Hobbygärtner schon wieder in den Fingern. Wenn es nach mir ginge, könnte schon Frühling sein. Ich plane bereits die ersten Gartenprojekte für dieses Jahr. Eins davon ist schon in Arbeit, naja, wenn man es so nennen kann. Die Grundstückszäune um den Garten sollen durch Bambusrohre ersetzt werden. Soweit so gut.
Also hab ich mir Samen der Sorten "Tibetischer Riesenbambus" gekauft. Diese Sorte wird bis zu 25 m groß und der Halm kann einen Durchmesser von 18 cm erreichen. Bei der Stärke kann ich mir den Zaun schon bildlich vorstellen, totschick.



Danach wurde nach Anleitung mit der Anzucht des Samens begonnen. Ich gieße seit gut 4 Wochen fleißig, hab die Schale warm stehen und genug Licht, wie gewünscht. Keimdauer angeblich 10 -12 Tage.
Das traurige Ergebnis heute ist, nicht ein einziges Samenkorn ist aufgegangen. Und ich weiß nicht wiso:-(
Somit ist der Bambuszaun in weite Ferne gerückt.

Ihr fragt euch bestimmt, wiso ich Euch von meinem Misserfolg berichte. Nun ja, ich hoffe auf diese Art ein paar Tipps zu bekommen, was ich falsch gemacht habe oder wie es besser geht. Es ist noch Samen vorhanden und bei einem guten Ratschlag würde ich einen zweiten Versuch wagen.

Mittwoch, 9. Januar 2013

Baden mit Essenzen


Jetzt haben wir schon fast wieder Mitte Januar und der Alltagsstress hat mich wieder voll im Griff. Einer meiner guten Vorsätze ist, mir mehr Ruhepausen zu gönnen um wieder neue Kraft zu tanken. Am besten geht das, wenn ich ein schönes Bad nehme und richtig abschalten kann.
Wenn traumhafte Düfte und ätherische Öle meine Sinne beflügeln und ich mich völlig entspannen kann.
Dresdner Essenz ist dabei der richtige Begleiter. Das Traditionsunternehmen gibt es bereits seit 1910 und hat für wirklich jeden Menschen den passenden Badezusatz. Ob in Pulverform oder Flüssig, das Sortiment ist riesig. Es gibt sogar eine Produktlinie für Kinder mit dem passenden Namen "Dreckspatz" :-)
Ich habe von meiner Schwester ein tolles Set zu Weihnachten bekommen, dass 5 verschiedene Essenzen enthält.


1x Kokos/Zitrone, 1x Carambola/Petitgrain, 1x Drachenfrucht/Bergamotte, 1x Granatapfel/Grapefruit und 1x Kakao/Vanille. Da hat man die Qual der Wahl. Es riecht einfach fantastisch und pflegt die Haut aufgrund der enthaltenen pflanzlichen Wirkstoffen. In einem Folienbeutel sind 60 g enthalten. Diese Menge ist ausreichend für ein Vollbad.
Man kann die Zusätze natürlich auch einzeln kaufen, zu finden in der Drogerie, für ca. 0,99 Cent pro Beutel.
Wer sich das ganze Sortiment anschauen will, kann dies bei Dresdner-Essenzen tun. Dort ist auch ein Onlineshop integriert, wo man sich bequem seine Favoriten nach Hause schicken lassen kann. Aber ich warne Euch gleich. Die Auswahl ist enorm und man kann sich schwer entscheiden. Und wer einmal diese fantastischen Badezusätze ausprobiert hat, wird begeistert sein.



Sonntag, 6. Januar 2013

Tic Tac Strawberry Mix


Den Atemerfrischer Tic Tac kennt ja eigentlich jeder. Nun ja, ist ja auch ein Produkt-Klassiker. Er verspricht frischen Atem bei nur 2 Kcal pro Dragee. Neben den Standardsorte "Fresh Mint" und "Fresh Orange" gibt es seit kurzer Zeit auch die Geschmacksrichtung "Strawberry Mix". Fruchtiges Erdbeeraroma trifft auf Pfefferminz und Zitrone. Die Erdbeere schmeckt man klar heraus, die Zitrone gibt eine leicht säuerliche Note dazu, Pfefferminz wiederum bringt Frische ins Dragee.
Angeboten wird die neue Sorte natürlich in der bewährten Schüttpackung. Diese ist in Rottönen gehalten.
In meinem Testpaket waren auch ganz kleine und niedliche Packungen enthalten, die für meine Freunde bestimmt waren. Ich fand die ganz süss und es ist schade, dass diese im Handel nicht angeboten werden. Denn diese Größe wäre perfekt für die Hosentasche:-)
Aber vielleicht nimmt Tic Tac sich diesen kleinen Tipp zu Herzen, und bringt auch andere Packungsgrößen auf den Markt.

Fazit: Einfach lecker und der frische Atem ist garantiert. Und aufgrund des fruchtigen Geschmacks bereits der Renner bei den Kindern.


Mittwoch, 2. Januar 2013

Das bin ich


Nun zählt das Jahr 2013 schon wieder einige Stunden und es wird Zeit, nach den Feiertagen, den Blog wieder mit Leben zu füllen. Und ich dachte mir, den ersten Post in diesem Jahr, mal mir selber zu widmen:-)
Ich erfreue euch Leser nun schon seit knapp 18 Monaten mit interessanten Berichten und Produktvorstellungen, dass es meiner Meinung nach nun mal an der Zeit ist, die Bloggerin ein wenig vorzustellen. Wie ihr bereits vermutet, dass in der Mitte bin ich, mit meiner Familie, fast, denn mein Mann fehlt, er musste ja fotografieren.
Ich bin 36 Jahre alt und wohne im Herzen von Sachsen-Anhalt, in einer Kleinstadt direkt an der Saale gelegen. Beruflich bin ich in der Versicherungsbranche tätig, und dies bereits seit fast 13 Jahren. Die niedlichen Kinder die ihr seht, sind meine Sonnenscheine Lara-Elaine und Lucas. Ein Zwillingspärchen im Alter von 5 Jahren. Die mich ständig auf Trab halten und trotzdem jeden Tag glücklich machen.
Wir wohnen am Stadtrand in einem tollen Haus mit einem Riesen Garten, wo unser Hund sein Leben geniesst. Einen Kater haben wir auch noch, leider fehlt da die Sympathie zum Hund, sodass er nicht mit aufs Foto konnte:-)
In meiner knappen Freizeit beschäftige ich mich mit Gartenarbeit, klar dem Produkte testen und Bloggen und ausgiebigen Spaziergängen in der Natur.

So, nun kennt ihr mich ein wenig mehr. Ich hoffe, ihr habt nun eine genauere Vorstellung von mir und der Name meines Blogs "absolutehrlich" hat nun auch ein Gesicht....