Freitag, 8. November 2013

Burgruine Arnstein



Es gibt Orte, die einen immer wieder magisch anziehen. So auch bei mir. Ich habe durch Zufall vor ca. 10 Jahren die Burgruine Arnstein am Rande des Harzes entdeckt, die fast kaum in der Literatur zu finden ist.
Sie stammt aus dem 12. Jahrhundert und liegt imposant auf einer kleinen Bergerhöhung. Ich kann nicht genau sagen, wiso sie mich so fasziniert, aber 2 mal im Jahre besuche ich Sie allein ohne Familie. Im Frühjar wenn die Natur zum Leben erwacht und im Herbst, wenn die Blätter sich bunt färben. Denn dann hat man einen atemberaubenden Anblick auf die schlafende Burgruine.






Ich setze mich dann in die alten Gemäuer, lasse die Architektur auf mich wirken und hören dem Wind zu, der durch die Ritzen pfeift. Es ist einfach traumhaft, keine Menschenseele ist da oben. Man ist ganz allein und spürt förmlich die Vergangenheit. Jedesmal entdecke ich was neues, wenn ich durch die Geschosse wandere und mir das Leben vor knapp 1000 Jahren vorstelle, oder im Kellergeschoß mich durch die Dunkelheit taste. Irgendwann schrecke ich dann aus meinen Gedanken auf und merke, dass ich wieder 3 Stunden dort verbracht habe.



Seit einigen Jahren versuchen die umliegenden Gemeinden, das Bauwerk vor weiterem Verfall zu retten. Mit Spenden und anderen Zuwendungen werden Sanierungen auf dem Weg gebracht. Es ist bereits eine neue Wendeltreppe vorhanden, sodass man ohne weitere Probleme in die zweite Etage kommt.

Und auch Hollywood ist so begeistert, dass hier einige Szenen des Films " Black Death" mit Sean Bean gedreht wurden.


Fazit: Ich weiß wirklich nicht was es ist, dass ich nun auch euch davon erzähle bzw. Sie euch unbedingt zeigen wollte. Vielleicht habe ich in einem meiner früheren Leben dort gewohnt und war eine Adlige ;-)




Kommentare:

  1. Sehr schöne Bilder!!! Schön, dass wir daran teilhaben durften :o) So alte Burgruinen haben einfach das Gewisse etwas...
    Ich denke das mit den Spenden wird heutzutage gar nicht so einfach sein... hauptsache man bekommt es hin, dass das alte "Bauwerk" erhalten bleibt...
    Wünsche Dir einen schönen Sonntag :o)

    AntwortenLöschen
  2. Oh, da muss ich mir den Film nochmal genauer anschauen. Hatte ich erst vor kurzem mit Kumpels geguckt. Danke für den Tip. Und wenn ich das nächste mal bei dir in der Nähe bin (sprich in Sachsen-Anhalt, keine Angst ;-) schau ich sie mir vielleicht auch mal an. LG Stefan aus Rostock

    AntwortenLöschen
  3. heute mal wieder die alte Ruine besucht, sieht im Winter noch viel imposanter aus :-)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Romy, danke für Deinen Besuch auf meinem Harz Blog! :)
    Schön, dass Du die Burgruine Arnstein genauso gern hast wie ich. Mein Besuch liegt jetzt bald vier Jahre zurück und ich sollte unbedingt mal wieder hinfahren. Darauf habe ich nach Deinem Post richtig Lust gekriegt.
    Beste Grüße aus Berlin!

    AntwortenLöschen