Mittwoch, 28. August 2013

Radtour an der Saale


Das Freibadwetter gehört ja nun der Vergangenheit an. Die Tage sind nicht mehr ganz so warm, aber perfekt für andere sportliche Betätigungen. Wir schwingen uns sehr gern auf`s Fahrrad und radeln an der Saale entlang. Diesmal hab ich die Kamera eingepackt, damit ich Euch mal ein paar schöne Stationen unserer Tour präsentieren kann. Auf dem ersten Foto seht ihr meine Engel unter einer Riesenbrücke der A 14. Ich fand die Optik wahnsinnig schön. Man kann super die Dimensionen des Bauwerkes erkennen.


Nach einigen Kilometern hat man einen schönen Blick auf das ehemalige Schloß von Plötzkau, was ich natürlich auch bildlich festhalten wollte. Man kann es auch besichtigen, wer sich für das Geschichtliche interessiert.


Eine weitere Pause legen wir im schattigen Auenwald ein, an einem idyllisch gelegenen kleinen Teich. Man geniesst die frische Waldluft und lässt für ein paar Minuten mal die Seele baumeln.Und ja, ihr seht richtig, dass riesen Proviantpaket auf meinem Rad muss natürich mit und von mir transportiert werden. Schließlich ist Essen und Trinken zwischendurch ein weiteres Highlight der Tour. Da gibt es Obst, Kekse, Müsliriegel und Fruchtschorle, etc. kalt gehalten mit Kühlakkus. Da fällt die Tasche schon mal etwas größer aus :-)



Ich hätte natürlich auch noch viele andere Sachen fotografieren können, muss aber zugeben, dass ich nicht immer daran gedacht habe. Nachdem wir wieder daheim waren, standen stolze 26,4 Kilometer auf dem Tacho und wir waren recht erstaunt. Denn von den Kindern kam nicht einmal der berühmte Satz "Ich kann nicht mehr". Somit haben wir alles richtig gemacht und einen tollen Nachmittag verbracht. Gut, am nächsten Tag hat man dann doch den ein oder anderen Muskel gespürt (wo ich nicht mal wußte, dass ich ihn besitze) , aber das war es mir wert :-)

Fazit: Seine Freizeit mit der Familie an der frischen Luft zu verbringen ist einfach unbezahlbar. Wie sieht es bei Euch aus, fahrt ihr auch gerne Rad?




Kommentare:

  1. Ich fahre auch sehr gerne Rad, seitdem allerdings Bentley in unserem Leben ist stellte sich das auf Spaziergänge um :o)
    Ab und an machen aber auch wir heute noch eine Fahrradtour - meist mit Freunden - dann wird irgendwo ein kleiner Stop eingelegt zwecks Picknick, und dann geht es weiter!!!

    AntwortenLöschen
  2. Schöner Bericht. Man merkt das ihr wirklich Spaß dran habt. Würde auch sehr gern mal wieder fahren, aber meine Männer haben da gar kein Interesse dran . LG Delia

    AntwortenLöschen
  3. Ein toller Bericht. Wir sind auch super gerne an der frischen Luft aktiv. Jetzt wo die Große Rad fahren kann, bietet sich das auch absolut an. Der Kleine sitzt noch hinter mir auf dem Fahrradsitz, im nächsten Jahr wird er das aber sicher nicht mehr wollen, dann heißt es für ihn: schnell Rad fahren lernen.

    LG Romy

    AntwortenLöschen
  4. jap fahre auch gern :) leider zu selten :)

    AntwortenLöschen
  5. Heimat,dass haben wir als ich noch sehr klein war auch viel gemacht.
    Danke für diesen tollen Bericht!

    AntwortenLöschen
  6. Heute haben wir unerwartet von den Nachbarn 2 Kinderräder geschenkt bekommen...noch können sie nicht fahren, sind ja noch nichtmal 2, aber wissen immerhin was man damit macht, und wie die Dinger heißen. Ja wir sind eigentlich nur draußen, irgendwas wirklich tolles muss ja das Landleben haben. Tolle Bilder übrigens. LG Susanne

    AntwortenLöschen