Mittwoch, 13. Juni 2012

Verlust - Wenn der beste Freund des Menschen geht


Vor einigen Monaten hatte ich Euch doch unser neues Familienmitglied vorgestellt, eine 11 Jahre alte Husky-Dame aus schlechter Haltung. In den 6 Monaten die Sie nun bei uns lebte, blühte Sie nochmal regelrecht auf. Sie nahm an jeglichen Familienunternehmungen teil und war ein vollwertiges Mitglied unserer
Gemeinschaft.
Was sie in Ihrem Leben erleiden musste, können wir nur erahnen, Sie war für jede Streicheleinheit dankbar.
Sog förmlich jede Zuwendung in sich auf, war den Kindern gegenüber vorsichtig. Wir hatten den perfekten Hund für uns gefunden. Da sich ihr Gesundheitszustand in den letzten 2 Wochen aber rapide verschlechterte mussten wir der Wahrheit ins Auge sehen und sie gehen lassen. Gestern war es dann soweit, unser Tierarzt hat Sie erlöst. Sie ist friedlich eingeschlafen und wir waren die ganzen Zeit bei Ihr. Bis zu Ihrem letzten Atemzug hat Sie die entgegengebrachte Liebe gespürt.
Für uns ist es ein großer Verlust den wir erstmal verarbeiten müssen. Aber wir haben es nie bereut, einem älteren Hund die Chance gegeben zu haben, auf seine alten Tage noch mal glücklich zu sein.

Kommentare:

  1. Ich finde es toll das ihr euch für einen "alten Hund entschieden habt und ihm so noch einen tollen letzten Lebensabschnitt geschenkt habt. Es müsste viel Menschen geben die denken wie du. Ich wünsche dir viel Kraft und hoffe ihr schenkt noch noch einem weiterem Tier ein neues zu Hause was es genau so verdient hat wie leica..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Traurig, traurig, aber irgendwann müsssen alle gehen.
      Ihr ward das BESTE, was dem Hund passieren konnte, denn so hat sie noch einmal gesehn, das nicht nur alles schlecht auf Erden ist und es auch sehr tierliebe Menschen gibt.
      Leider sind es nicht alle, was leider sehr, sehr schade ist.
      Ich kann mich sehr gut in eure Lage versetzen, da auch ich bei einem älteren Tier alles versucht habe und am Ende die Vernunft gesiegt hat. Wir Menschen haben die Möglichkeit, den Tieren die Qual und das Leid durch Erlösung zu nehmen und da man nicht weiß, ob nicht auch nicht weiss, ob es einen extra "Tierhimmel" gibt, treffen wir uns vielleicht alle wieder in vielen Jahren.
      Kopf hoch !!!!

      Löschen
  2. Och mensch, ist das traurig. Ehrlich, ich habe feuchte Augen. Auch wenn die Zeit die sie bei Euch verbracht war, nicht lang war, so hat sie sie bestimmt ganz intensiv genossen. So hört es sich zumindest an wie Du schreibst.
    Wirklich toll, dass ihr der Husky-Dame noch so eine tolle Zeit schenken konntet!
    Ich wünsche Euch viel Kraft um den Verlust zu verarbeiten.
    LG

    AntwortenLöschen
  3. Es tut mir wirklich sehr Leid,aber ich finde es gehört einfach zum Leben dazu,man wird Geboren um zu Sterben leider!Was ich ganz besonders gut finde ist das du dich bewust für eine altere Husky-Dame entschieden und ihre letzen Monate so schön wie es ging zu ermöglichen ,möglich gemacht hast .Lg

    AntwortenLöschen
  4. Ohh nein wie traurig =(
    Das tut mir wirklich sehr Leid für euch!
    Aber super toll, dass Ihr dem Hund noch so ein schönes Leben bieten konntet und ihn gerettet habt!
    Er hatte somit bestimmt ein tolles restliches Leben!
    Liebe Grüße Nadine
    http://testerblogschaf.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. @All. Ich bedanke mich bei allen für die einfühlsamen Kommentaren. Ich war mir nicht sicher, ob es eine gute Idee war, darüber zu berichten. Aber Ihr, meine Leser, habt mir gezeigt, dass man auch traurige Sachen mit Euch teilen kann.

    AntwortenLöschen
  6. Zu erst einmal möchte ich Dir sagen wie toll es doch gewesen ist, dass Ihr ihm in diesem Alter noch ein schönes Leben bereiten konntet :o) Ich bin mir ganz sicher das er vom Regenbogenland hinabschaut und Glücklich gewesen ist, dass er bei Euch sein durfte.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Romy,
    zuersteinmal: Da bin ich!
    Ich finde es auch ganz phantastisch, daß du und deine Familie einem älteren Hund die letzten Monate seines Lebens schön gemacht habt. Auch wir haben uns damals für einen älteren Hund entschieden. Unser James war - als wir ihn bekamen - bereist 5 Jahre alt und Zeit seines Lebens im Versuchslabor. Also er hatte auch kein schönes Leben, vor allem musste er ersteinmal alles lernen, wie ein Welpe. Er kannte kein Tageslicht und auch keine Nacht. Und das grüne Gras machte ihm angst. Es war eine anstrengende Zeit, aber wir haben es nie bereut. Heute ist James 10 Jahre alt und genießt jede Sekunde seines Lebens. In unserem Garten, auf der Terrasse oder drausen bei unseren langen Spaziergängen, sieht man ihm an, wie er das Leben liebt.
    Er hat uns gezeigt, wie schön Leben ist, egal in welchem Alter!
    Lg
    Manu

    AntwortenLöschen
  8. @Meine Testecke. Danke das du mir deine Geschichte erzählt hast. Wir werden wohl wieder einen älteren Hund die Chance geben, sind schon auf derSuche, denn ohne Hund geht es auch nicht

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Romi,

    Du und deine Familie haben ein gutes Herz!

    Tröste dich,

    Er weiß wie sehr du liebtest ihn,

    und auch sein Herz schlug nur für dich,

    er nie von deiner Seite wich.

    Verband euch traute Zweisamkeit,

    und liebtet ihr es rauszugehn,

    des Abends die Geruhsamkeit,

    ließ manche Sorgen schnell vergehen.



    Kann er dich nun nicht mehr begleiten,

    so wird sein Geist dich doch geleiten,

    seine Nase kennt jede Wiese,

    jeden Windzug, welcher blies.

    Wirst an allbekannten Stellen,

    auch erinnert sein ans Bellen,

    wenn Du andere Hunde siehst

    und vor deinen Tränen fliehst.



    Doch so soll dich trösten eins:

    Du warst sein licht des Sonnenscheins,

    gabst Futter ihm und auch ein Dach,

    dafür hielt er dir treu Wach,

    nie verloren geht diese Liebe,

    unerfüllt sie doch erst bliebe,

    wenn einander nicht gedacht

    Erinnerung nicht in euch wacht.

    Drum gedenke seiner immer

    sonst wird der schmerz nur imemr schlimmer.

    Schließ ihn in dein Herz fest ein,

    dann wird er ewig bei dir sein.



    Sind die Tränen reich geflossen,,

    dann denke auch an seine Artgenossen.

    Mancher sitzt gar wie in Trance,

    im Zwinger, hoffend auf die Chance,

    welch Du bereit wärst ihm zu geben

    und erneut zu zweit zu Leben.

    reich erfüllt von Stolz und Mut,

    täte er dir sicher gut.

    Alles Liebe für Euch alle
    marga

    AntwortenLöschen
  10. Hallo

    Erstmal möchte ich euch mein Herzliches Beileid wünschen.

    Ich finde es klasse das du einem älteren Hund die Chance gegeben hast nochmal so richzig aufblühen zu können.

    Ich fürchte mich schon vor dem Tag wenn meine Lotta mal nicht mehr ist.


    LG Lola

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Romy,

    vielen Dank für deine lieben Worte auf meinem Blog. Pespekt dass ihr eine ältere Hündin aufgenommen habt! Es ist wirklich sehr traurig, dass sie schon so schnell gehen musste, aber behaltet die Erlebnisse mit ihr im Herzen und nehmet euch die Zeit die ihr braucht. Wir versuchen auch gerade mit dem Verlust klar zu kommen.
    Liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Romy,

    vielen Dan für deinen Besuch bei mir. Bin gerade bei diesem Artikel von dir hängen geblieben, auch wenn er sehr traurig ist.
    Ich finde es sehr schön, dass es doch noch Menschen gibt, die gerade älteren Tieren ein gutes Zuhause bieten.
    Ich hätte ehrlich gesagt meine Probleme damit, weil ich mit dem Abschiednehmen Schwierigkeiten habe. Ich kann damit schlecht umgehen. Deshalb: Respekt für das was ihr da tut!!

    Liebe Grüße,
    Annika

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Romy..mit ihrem letzten Atemzug wollte sie euch bestimmt sagen " Ich habe euch lieb..danke für das schöne Zuhause.

    Libe Grüße Spyra

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe vor kurzem meinen kleinen Kater Lucky verloren und weiß wie schwer sowas ist. Ein Tier geht aber nie wirklich...im Herzen bleibt es für immer.

    Grüßle, Cinny

    http://cinnyathome.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  15. Dadurch kann die Masse nicht aufgenommen werden, während
    sie die Verdauung passiert, wodurch eine Gewichtsreduktion erreicht wird.

    Daher sind sie in der Lage, ihren Kunden den bestmoglichen
    Trainingseffekt zu geben. beheben Sieniemals die eine Stoerung und Sie werden hoechstwahrscheinlich wieder
    zunehmen oder gar nicht erst - Gewicht verlieren.


    Also visit my homepage Wikicanarias.Com

    AntwortenLöschen